Jorge Lorenzo, Valentino Rossi - © GP-Fever.de

© GP-Fever.de – Tempo vs. Konstanz: Kann Jorge Lorenzo im Titelkampf zurückschlagen?

Die Saison von Honda-Werkspilot Dani Pedrosa begann durchwachsen. Nach einer guten Vorsaison musste Pedrosa beim Saisonauftakt erkennen, dass er sich erneut behandeln lassen muss.

Die Armpump-Beschwerden verhinderten, dass der Spanier an sein Limit gehen konnte. Den WM-Kampf musste Pedrosa zeitig abhaken. Seit seinem MotoGP-Debüt konnte Pedrosa mindestens ein MotoGP-Rennen pro Saison gewinnen. Bisher gelang es dem Routinier in der laufenden Saison nicht, einen Grand Prix für sich zu entscheiden.

Nach dem Rennen in Silverstone deutet alles auf ein Duell der Yamaha-Werkspiloten hin. „Es ist schwierig, eine Prognose abzugeben. Es gibt noch viele Punkte zu holen“, so Pedrosa in einem Interview für Sponsor ‚Red Bull‘. „Zwischen den beiden Yamaha-Piloten gibt es einen erbitterten Kampf. Ein Fehler kann sehr schmerzvoll sein. Valentino behauptet sich an der Spitze, aber Jorge ist etwas schneller.“

HRC-Teamkollege Marc Marquez hat sich durch zu viele Fehler selbst um die Chance gebracht, seinen dritten MotoGP-Titel in Folge zu holen. Nach der dominanten Vorstellung im vergangenen Jahr kamen die Probleme beim Weltmeister überraschend. Pedrosa versucht, eine Erklärung für den Verlauf der Saison zu finden: „Marc war überrascht, wie wichtig das Setup sein kann. Er fand ein gut abgestimmtes Motorrad vor, als er in die MotoGP kam. Wir hatten ein starkes Motorrad und das Team war gut drauf. Seine Crew hatte zwei starke Jahre.“

„In diesem Jahr gab es Schwierigkeiten mit dem Motorrad. Er spürt nun, wie schwierig es in der MotoGP ist, wenn man kein perfektes Setup für das Rennen finden konnte. Er stürzte einige Male, als er die Probleme überfahren wollte“, berichtet Pedrosa. „Diese Erfahrungen sammelte er in der laufenden Saison.“ Momentan ist Marquez WM-Dritter und liegt bei sechs ausstehenden Rennen bereits 77 Punkte zurück.

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *