Jorge Lorenzo - © Yamaha

© Yamaha – Jorge Lorenzo fühlt sich auch in diesem Jahr wieder perfekt vorbereitet

Der Saisonstart 2014 war für Jorge Lorenzo ein echtes Desaster. Der Spanier, der im Winter zuvor am Schlüsselbein operiert wurde, konnte sein Training für die neue Saison erst verspätet aufnehmen – und wirkte in den ersten Rennen des Jahres alles andere als fit. Ein Jahr später erlebte die MotoGP-Welt einen anderen Spanier: Lorenzo startete perfekt vorbereitet in die Saison 2015 und konnte sich am Ende des Jahres seinen dritten WM-Titel in der Königsklasse sichern.

„2014 war es nicht nur ein Problem, es war eine Kombination von mehreren Dingen“, erklärt Lorenzo und ergänzt: „Es lag nicht nur an mir, sondern auch am Bike, das nicht so gut war wie ab Mitte 2014. Das Motorrad funktionierte also nicht optimal, aber natürlich hatte ich auch Probleme mit meiner Fitness. Das lag daran, dass ich erst mit einer Verzögerung ins Training einsteigen konnte.“

„Ich wechselte außerdem den Trainer, also war es viel komplizierter, für das Rennen in Katar bereit zu sein. Trotzdem habe ich da bis zu meinem Sturz geführt. Aber natürlich werde ich den gleichen Fehler nicht noch einmal machen. Ich habe daraus gelernt“, versichert der Spanier und fügt hinzu: „Ich habe den richtigen Trainer und den richtigen Plan, um im optimalen Zustand nach Katar zu kommen.“

Yamaha-Teamkollege Valentino Rossi hatte ohnehin nie Probleme mit seiner Fitness. Im Hinblick auf seine aktuelle Saisonvorbereitung berichtet der Italiener: „Wir versuchen immer, uns im Fitnessstudio ganz normal vorzubereiten. Vor allem für den ersten Test machen wir viel Kardiotraining, denn in Malaysia ist es sehr heiß. Das Ziel ist es aber, für das erste Rennen bereit zu sein. Jetzt noch nicht. Also haben wir noch etwas Zeit.“

„Abgesehen vom normalen Training wollen wir auch das Motorrad einbinden. Wir wollen immer unterschiedliche Dinge ausprobieren, um unsere Fähigkeiten zu verbessern“, erklärt Rossi und ergänzt: „Wir wollen die kleinen Details verbessern.“ Der erste MotoGP-Test des Jahres steht vom 1. bis zum 3. Februar in Sepang auf dem Programm, der Saisonauftakt in Katar steigt am 20. März.

Text Ruben Zimmermann & David Emmett

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *