Jorge Lorenzo - © FGlaenzel

© FGlaenzel – Jorge Lorenzo gewann bisher in jeder MotoGP-Saison mindestens ein Rennen

Der Kurs in Misano liegt Yamaha-Werkspilot Jorge Lorenzo. In den vergangenen drei Jahren gewann der Spanier die Rennen auf der winkligen Strecke.

Von 2008 bis 2010 wurde Lorenzo jeweils Zweiter. Der bevorstehende Grand Prix ist für den WM-Vierten die wohl beste Möglichkeit, in der laufenden Saison noch ein Rennen zu gewinnen. Bisher gelang es Lorenzo nicht, die Siegesserie der Honda-Piloten zu beenden.

Zuletzt war Lorenzo in Silverstone nah dran. „Wir befinden uns in einer guten Form. Bei den vergangenen vier Rennen standen wir auf dem Podium. In Silverstone hatten wir viel Arbeit, das optimale Setup für unser Paket zu erhalten. Am Ende gelang es uns, was uns sehr stolz machte“, berichtet der Weltmeister von 2010 und 2012.

„Ich stand hier seit meinem Debüt in der MotoGP immer auf dem Podium. In den vergangenen drei Jahren holte ich hier den Sieg. Doch die Vergangenheit schenkt dir keinen Vorteil. Wir beginnen bei Null und müssen abwarten, wo wir im ersten Training stehen“, bemerkt Lorenzo, der auch in der kommenden Saison mit Crewchief Ramon Forcada weitermachen wird.

Dass er in der laufenden Saison noch kein Rennen gewinnen konnte, bringt Lorenzo nicht aus dem Konzept: „Es ist kein Problem. Ich freue mich, dass ich hier sein darf. Alle großen Sportler haben in ihren Karrieren schwierige Jahre. Das ist bei mir der Fall. Besonders zu Saisonbeginn war es schwierig“, erklärt er. „Das kann passieren. Man muss es akzeptieren.“

Und auch die Aggressivität, mit der Marquez in Silverstone zu Werke ging, stört Lorenzo im Gegensatz zu den vergangenen Jahren nicht mehr: „Ich bestimme nicht die Regeln. Das geduldete Risiko ist hoch. Ich muss mich im Rahmen der Regeln möglichst gut schlagen“, berichtet der Yamaha-Pilot nüchtern.

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *