Marco Melandri - © Aprilia

© Aprilia – Marco Melandri holte zwischen 1998 und 2010 bei 22 Grand Prix den Sieg

Nachdem sich im Sommer die Gerüchte verdichteten, Aprilia würde das geplante MotoGP-Comeback von 2016 auf 2015 vorziehen, war Superbike-WM-Pilot Marco Melandri ein möglicher Kandidat für das Werksteam der Italiener.

Der 32-Jährige fuhr bereits von 1998 bis 2010 in der Motorrad-Weltmeisterschaft, wurde 2002 Weltmeister bei den 250ern und feierte in der Saison 2003 sein MotoGP-Debüt.

Doch Melandri zögerte lange mit seiner Entscheidung. Der Italiener besuchte den MotoGP-Grand-Prix in Misano und schaute den ehemaligen Kollegen bei der Arbeit zu. Im Rahmen des Rennwochenendes verkündete Aprilia, dass die Mannschaft von Fausto Gresini das offizielle Werksteam stellen wird. Melandri feierte in der Saison 2005 seine größten Erfolge und ging damals bereits für Gresini an den Start. Hinter Valentino Rossi wurde Melandri Vizeweltmeister und gewann zwei Grand Prix. In der Saison 2006 entschied er drei Rennen für sich und wurde WM-Vierter.

Nun kehrt er für 2015 in die MotoGP zurück. „Mir wurde die Chance geboten, ein komplett neues Projekt zu entwickeln“, begründet Melandri seine Beweggründe. „So etwas habe ich in meiner Karriere noch nie gemacht, denn ich hatte immer ‚fertige‘ Motorräder zur Verfügung. Deshalb interessiert mich diese Herausforderung.“

„Ich arbeite mit einer Firma und einer Rennabteilung zusammen, der ich viel zu verdanken habe. Ich möchte dieses Projekt entwickeln. Aprilia hat schon immer die Fähigkeiten gezeigt, dass sie großartige Motorräder bauen können. Unser Projekt ist ambitioniert: Wir wollen das Motorrad verbessern und gleichzeitig einen neuen Prototypen für 2016 entwickeln.“

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *