Johann Zarco - © GP-Fever.de

© GP-Fever.de – Sieger im Chaos-Rennen von Mugello: Johann Zarco holt sich den Triumph

Johann Zarco triumphiert bei einem ereignisreichen Moto2-Rennen an diesem Wochenende im italienischen Mugello.

Nachdem das Rennen aufgrund eines Unfalls unterbrochen wurde, konnte er sich seinen zweiten Saisonsieg sichern. Er duellierte sich in den letzten Runden mit Lorenzo Baldassarri, der seinen ersten Sieg knapp vergab. Dritter wurde Pole-Mann Sam Lowes.

In der Startphase lieferten sich Pole-Mann Sam Lowes, Takaaki Nakagami und Lorenzo Baldassarri einen Dreikampf um die Spitze, während Tom Lüthi einen guten Start von Position sieben erwischt. Er mischte die Spitzengruppe auf, die Führung wechselte zwischen Lüthi, Lowes, Nakagami, Baldassarri und Alex Rins ab, bevor in der fünften Runde die rote Flagge gezeigt wurde.

Das Rennen wurde aufgrund von Sicherheitsbedenken nach einem Unfall von Xavie Vierge abgebrochen. Der Grund: Er ist in der Biondetti-Kurvenkombination gestürzt und seine Tech 3 schlug in die Airfences ein. Dabei wurde ein Bereich der Streckenbegrenzung beschädigt. Das Luftpolster musste repariert werden. Danach sollte das Rennen in der Reihenfolge der dritten Runde über elf Runden wieder gestartet werden: Lowes auf der Pole, dahinter Lüthi.


Der zweite Start wurde zur großen Verwunderung der Piloten jedoch noch einmal verschoben, da zu viele Piloten zu spät aus der Box auf die Startaufstellung gefahren waren. Daher wurde der Restart abgebrochen und das Prozedere noch einmal wiederholt. Derweil wurden Axel Pons, WM-Leader Alex Rins, Simone Corsi, Xavier Simeon, Ratthapark Wilairot, Takaaki Nakagami, Julian Simon und Federico Fuligni an das Ende der Startaufstellung versetzt, da sie den Restart verzögert hatten – sie fuhren zu spät aus der Box.

Nach weiterer Verwirrung über das Rausfahren aus der Box – beim Restart haben die Fahrer 60 Sekunden Zeit, um die Boxengasse zu verlassen – sorgte Simeon für die nächste Schrecksekunde im Rennen: Er stürzte an einer unübersichtlichen Stelle in der Runde zur Startaufstellung.

Den zweiten Start konnte Tom Lüthi für sich entscheiden. Dahinter reihten sich Baldassarri, Hafizh Syahrin und Marcel Schrötter ein. Baldassarri konnte sich daraufhin gegen den Schweizer durchsetzen. Auch Johann Zarco mischte wie auch Lowes im vorderen Mittelfeld mit.

Eine Spitzengruppe aus den ersten fünf Piloten entstand, Lüthi, Baldassarri und Zarco duellierten sich immer wieder um die Führung. Fünf Runden vor Rennende konnte sich Zarco an die Spitze setzen und sich gemeinsam mit Baldassarri etwas von der Konkurrenz absetzen – immer wieder wechselte die Führung zwischen den beiden Piloten.

Lüthi konnte seine dritte Position nicht verbessern, auch dahinter wurde zwischen Lowes, Syahrin und Pons gekämpft. Am Ende konnte sich WM-Leader Lowes noch den dritten Platz von Lüthi schnappen und sich hinter Zarco und Lokalmatador Baldassarri einreihen. Dahinter folgen Syahrin, Pons, Rins, Morbidelli, Nakagami und Ägerter.

Jonas Folger musste das Rennen nach fünf Runden aufgrund eines technischen Problems (Quickshifter) vorerst beenden und seine Kalex in der Box abstellen. Da er zum Zeitpunkt des Abbruchs noch gewertet wurde, durfte er das Rennen noch einmal starten. Am Ende wurde der Deutsche noch 15., er holt somit noch einen WM-Punkt. Sandro Cortese konnte sich auf den elften Rang kämpfen und bestätigte somit seine Startposition. Marcel Schrötter wurde am Ende 18. und konnte somit keine WM-Punkte mitnehmen.

Sam Lowes hat sich die WM-Führung an diesem Sonntag zurückerkämpft. Er führt nun zwei Punkte vor Alex Rins. Johann Zarco hat nach seinem zweiten Sieg nun 17 Zähler Rückstand auf Lowes, auch Tom Lüthi hat mit 16 Punkten Rückstand noch gute Chancen im WM-Kampf.

Ergebnisse Moto2 2016 Mugello (Italien)

1 25 5 Johann ZARCO FRA Ajo Motorsport KALEX 18’59.391 165.7
2 20 7 Lorenzo BALDASSARRI ITA Forward Team KALEX 18’59.421 165.7 0.030
3 16 22 Sam LOWES GBR Federal Oil Gresini Moto2 KALEX 19’00.487 165.5 1.096
4 13 12 Thomas LUTHI SWI Garage Plus Interwetten KALEX 19’00.606 165.5 1.215
5 11 55 Hafizh SYAHRIN MAL Petronas Raceline Malaysia KALEX 19’01.044 165.4 1.653
6 10 49 Axel PONS SPA AGR Team KALEX 19’01.501 165.4 2.110
7 9 40 Alex RINS SPA Paginas Amarillas HP 40 KALEX 19’05.040 164.9 5.649
8 8 21 Franco MORBIDELLI ITA Estrella Galicia 0,0 Marc VDS KALEX 19’05.640 164.8 6.249
9 7 30 Takaaki NAKAGAMI JPN IDEMITSU Honda Team Asia KALEX 19’05.671 164.8 6.280
10 6 77 Dominique AEGERTER SWI CarXpert Interwetten KALEX 19’05.713 164.8 6.322
11 5 11 Sandro CORTESE GER Dynavolt Intact GP KALEX 19’06.111 164.7 6.720
12 4 24 Simone CORSI ITA Speed Up Racing SPEED UP 19’07.050 164.6 7.659
13 3 44 Miguel OLIVEIRA POR Leopard Racing KALEX 19’07.109 164.6 7.718
14 2 52 Danny KENT GBR Leopard Racing KALEX 19’07.136 164.6 7.745
15 1 94 Jonas FOLGER GER Dynavolt Intact GP KALEX 19’07.437 164.5 8.046
16 73 Alex MARQUEZ SPA Estrella Galicia 0,0 Marc VDS KALEX 19’08.691 164.3 9.300
17 60 Julian SIMON SPA QMMF Racing Team SPEED UP 19’09.801 164.2 10.410
18 23 Marcel SCHROTTER GER AGR Team KALEX 19’10.976 164.0 11.585
19 88 Ricard CARDUS SPA JPMoto Malaysia SUTER 19’11.045 164.0 11.654
20 42 Federico FULIGNI ITA Team Ciatti KALEX 19’14.130 163.6 14.739
21 70 Robin MULHAUSER SWI CarXpert Interwetten KALEX 19’14.480 163.5 15.089
22 14 Ratthapark WILAIROT THA IDEMITSU Honda Team Asia KALEX 19’14.489 163.5 15.098
23 57 Edgar PONS SPA Paginas Amarillas HP 40 KALEX 19’20.403 162.7 21.012
24 32 Isaac VIÑALES SPA Tech 3 Racing TECH 3 19’21.125 162.6 21.734
25 33 Alessandro TONUCCI ITA Tasca Racing Scuderia Moto2 KALEX 19’29.396 161.4 30.005
26 2 Jesko RAFFIN SWI Sports-Millions-EMWE-SAG KALEX 19’49.814 158.6 50.423

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *