Philipp Öttl - © GP-Fever.de

© GP-Fever.de – Philipp Öttl eroberte den fünften Startplatz in der zweiten Reihe

Sternstunde in der Motorrad-WM: Rookie Fabio Quartararo (Honda) hat in Jerez die Pole-Position in der Moto3-Klasse erobert.

Der Franzose gilt als großes Nachwuchstalent, dem das Potenzial nachgesagt wird, eine ähnliche Karriere wie Marc Marquez starten zu können. Nun steht der 16-Jährige bei seinem erst vierten Grand Prix zum ersten Mal vom besten Startplatz. Quartararo kennt Jerez wie seine Westentasche, da er in den vergangenen Jahren in der Spanischen Meisterschaft erfolgreich war.

Eine positive Ausgangsposition sicherte sich auch Philipp Öttl (KTM). Das Qualifying war in letzter Zeit die größte Schwäche des einzigen Deutschen in der Moto3-Klasse. Pünktlich zum Europa-Auftakt mischte er vorne mit und sicherte sich den fünften Startplatz in der zweiten Startreihe. „Das Bike ist top eingestellt gewesen. Das Team hat einen guten Job gemacht“, lobt Öttl bei ‚Eurosport‘. Auf die Pole-Zeit von 1:46.791 Minuten fehlten Öttl vier Zehntelsekunden.

Der fünfte Platz war seine beste Startposition seit Aragon 2013. Zum ersten Mal seit damals schaffte es Öttl auch wieder in die Top 10. „Nach dem ersten Versuch haben wir vorne den Luftdruck etwas verringert, damit es da besser funktioniert. Ich hatte einfach einen sehr guten Rhythmus, auch heute früh schon. Ich habe mich auf mich konzentriert und einfach versucht, Schritt für Schritt schnelle Rundenzeiten zu fahren. Das ist mir heute sehr gut gelungen, auch alleine und konstant. So weit vorne stand ich selten, aber es ist natürlich eine sehr gut Ausgangslage fürs Rennen.“

WM-Mitfavorit Danny Kent (Honda) wurde in seinem letzten Angriff von Niccolo Antonelli (Honda) aufgehalten und musste sich mit dem zweiten Startplatz begnügen. KTM-Speerspitze Miguel Oliveira komplettierte als Dritter die erste Startreihe. Dessen Ajo-Teamkollege Brad Binder qualifizierte sich als Vierter. Hinter Öttl rundete Karel Hanika (KTM) mit Platz sechs die zweite Startreihe ab. Der Tscheche stürzte außerdem in der Schlussphase.

Vorjahressieger Romano Fenati (KTM) wird am Sonntag von Rang acht angreifen. Routinier Efren Vazquez (Honda), der in der WM hinter seinem Leopard-Teamkollegen Kent Zweiter ist, war nur auf Position 17 zu finden. Die zwei Fahrer des Racing-Team-Germany hatten ebenfalls Rückstand. Alexis Masbou qualifizierte sich als Zehnter, John McPhee als 25. Das Rennen über 23 Runden startet am Sonntag um 11:00 Uhr.

Ergebnisse Moto3 Jerez Qualifikation:

1 20 Fabio QUARTARARO FRA Estrella Galicia 0,0 HONDA 1’46.791 14 15 211.2
2 52 Danny KENT GBR Leopard Racing HONDA 1’46.911 9 14 0.120 0.120 210.1
3 44 Miguel OLIVEIRA POR Red Bull KTM Ajo KTM 1’46.984 9 16 0.193 0.073 208.0
4 41 Brad BINDER RSA Red Bull KTM Ajo KTM 1’47.180 15 16 0.389 0.196 212.0
5 65 Philipp OETTL GER Schedl GP Racing KTM 1’47.194 13 16 0.403 0.014 206.3
6 98 Karel HANIKA CZE Red Bull KTM Ajo KTM 1’47.198 12 12 0.407 0.004 203.3
7 33 Enea BASTIANINI ITA Gresini Racing Team Moto3 HONDA 1’47.251 12 13 0.460 0.053 212.6
8 5 Romano FENATI ITA SKY Racing Team VR46 KTM 1’47.355 8 15 0.564 0.104 210.5
9 23 Niccolò ANTONELLI ITA Ongetta-Rivacold HONDA 1’47.394 12 15 0.603 0.039 210.2
10 9 Jorge NAVARRO SPA Estrella Galicia 0,0 HONDA 1’47.400 15 15 0.609 0.006 212.4
11 10 Alexis MASBOU FRA SAXOPRINT RTG HONDA 1’47.477 13 15 0.686 0.077 213.0
12 84 Jakub KORNFEIL CZE Drive M7 SIC KTM 1’47.528 13 13 0.737 0.051 211.2
13 32 Isaac VIÑALES SPA Husqvarna Factory Laglisse HUSQVARNA 1’47.574 12 13 0.783 0.046 210.1
14 76 Hiroki ONO JPN Leopard Racing HONDA 1’47.657 16 16 0.866 0.083 214.6
15 88 Jorge MARTIN SPA MAPFRE Team MAHINDRA MAHINDRA 1’47.689 14 16 0.898 0.032 206.3
16 21 Francesco BAGNAIA ITA MAPFRE Team MAHINDRA MAHINDRA 1’47.704 14 16 0.913 0.015 209.7
17 7 Efren VAZQUEZ SPA Leopard Racing HONDA 1’47.709 14 14 0.918 0.005 213.1
18 58 Juanfran GUEVARA SPA MAPFRE Team MAHINDRA MAHINDRA 1’47.773 14 15 0.982 0.064 209.6
19 31 Niklas AJO FIN RBA Racing Team KTM 1’47.794 7 14 1.003 0.021 207.7
20 12 Matteo FERRARI ITA San Carlo Team Italia MAHINDRA 1’47.857 14 16 1.066 0.063 209.1
21 95 Jules DANILO FRA Ongetta-Rivacold HONDA 1’47.889 13 15 1.098 0.032 211.7
22 11 Livio LOI BEL RW Racing GP HONDA 1’47.941 14 15 1.150 0.052 211.0
23 55 Andrea LOCATELLI ITA Gresini Racing Team Moto3 HONDA 1’47.962 12 15 1.171 0.021 210.1
24 6 Maria HERRERA SPA Husqvarna Factory Laglisse HUSQVARNA 1’48.046 13 14 1.255 0.084 212.5
25 17 John MCPHEE GBR SAXOPRINT RTG HONDA 1’48.142 7 13 1.351 0.096 209.2
26 2 Remy GARDNER AUS CIP MAHINDRA 1’48.142 10 16 1.351 208.6
27 16 Andrea MIGNO ITA SKY Racing Team VR46 KTM 1’48.155 15 17 1.364 0.013 210.6
28 40 Darryn BINDER RSA Outox Reset Drink Team MAHINDRA 1’48.224 12 15 1.433 0.069 207.1
29 24 Tatsuki SUZUKI JPN CIP MAHINDRA 1’48.357 15 16 1.566 0.133 206.6
30 63 Zulfahmi KHAIRUDDIN MAL Drive M7 SIC KTM 1’48.725 15 16 1.934 0.368 207.3
31 19 Alessandro TONUCCI ITA Outox Reset Drink Team MAHINDRA 1’48.925 8 11 2.134 0.200 206.5
32 91 Gabriel RODRIGO ARG RBA Racing Team KTM 1’49.079 13 14 2.288 0.154 207.1
33 29 Stefano MANZI ITA San Carlo Team Italia MAHINDRA 1’49.266 16 17 2.475 0.187 208.5
34 22 Ana CARRASCO SPA RBA Racing Team KTM 1’50.045 9 12 3.254 0.779 210.3

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *