Andrea Dovizioso - © GP-Fever.de

© GP-Fever.de – Andrea Dovizioso holt sich seine dritte MotoGP-Pole im Quali in Assen

Das erste Qualifying auf dem TT Circuit in Assen an einem Samstag endet mit der Pole-Position für Ducati-Pilot Andrea Dovizioso. Bei 17 Grad Celsius Luft- und 21 Grad Streckentemperatur und leichtem Regen gingen die ersten Zehn aus dem dritten Freien Training und Pol Espargaro und Yonny Hernandez aus dem Q1 auf die Strecke.

Bereits nach zwei Minuten legte sich Maverick Vinales in Kurve 5 mit seiner Suzuki bei geringer Geschwindigkeit auf den Asphalt, er konnte mit seinem zweiten Bike jedoch weiterfahren und wurde am Ende Zwölfter (+3,169). Auch Marc Marquez stürzte mit seinem Bike in Kurve 8. Er sorgt für die Szene des Tages, als er sich einen Motorroller von einem Fotografen ausborgt und damit an die Honda-Box zurückfährt. Dort war sein zweites Bike jedoch auf trockene Bedingungen abgestimmt, dadurch musste Marquez‘ Crew die Honda erst umbauen. Wertvolle Zeit verstrich und Marquez war noch keine gezeitete Runde gefahren.

Zwei Minuten vor dem Ende der Session lagen Valentino Rossi und Jorge Lorenzo nur am Ende des Feldes. Derweil setzte sich Pol Espargaro an die Spitze vor Yonny Hernandez – jene beiden Piloten, die in Q1 weitergekommen waren. Andrea Dovizioso, Rossi und Scott Redding konnten sich jedoch noch verbessern und setzen sich am Ende eines chaotischen Qualifyings geprägt vom Regen noch an die Spitze. Es ist die erste Pole für Dovizioso (1:45.246 Minuten) seit Katar 2015, seine vierte insgesamt.

„Ja, ich bin wirklich happy. Heute Vormittag im Trockenen waren wir schon konkurrenzfähig. Es war heute sehr einfach, einen Fehler zu machen“, schildert Dovizioso nach dem Qualifying. „Die Strecke begann aufzutrocknen, wir haben das begriffen. Mein Gefühl auf dem Bike ist viel besser, als in den vergangenen Rennen.“ Er konnte Rossi um 0,715 Sekunden auf Abstand halten. Der Yamaha-Pilot hadert mit seiner Leistung: „Es ist schade, dass ich nicht auf der Pole stehe. Aber der zweite Platz aus der ersten Reihe morgen ist gut.“


Für Scott Redding auf der Ducati ist es der erste Start aus der ersten Reihe. Er resümiert: „Ich war nervös, aber ich sah, dass die Strecke trockener wird. Ich habe hart gepusht. Das war ein stressiges, hartes Qualifying. Ich hätte den Intermediate genommen, aber es war zu wenig Zeit, um ihn aufzubauen. Erster Start in der ersten Reihe in der MotoGP morgen für mich“, lächelt er. Auch Rossi pflichtet ihm bei, der Italiener entschied sich ebenfalls für den Regenreifen: „Ich habe gestoppt, weil der Hinterreifen zu heiß wurde. Es war zu früh für den Intermediate, wir haben einen neuen Regenreifen genommen.“

Marc Marquez konnte am Ende der Session noch einmal auf die Strecke gehen. Wäre er keine gezeitete Runde gefahren, hätte er von der letzten Startreihe starten müssen. Er wurde jedoch noch Vierter (+1,184). WM-Konkurrent Jorge Lorenzo, der im dritten Training am Vormittag stürzte, konnte nicht mit seinen Titel-Kontrahenten mitfighten. Der Mallorquiner beendete die Session auf dem elften Rang (+2,651). Am Sonntag startet er als Zehnter – aufgrund der Strafversetzung von Andrea Iannone ans Ende des Feldes. Dieser traute sich auf dem Michelin-Intermediate auf die Strecke und fuhr die neuntschnellste Zeit (+2,321).

In Q2 überraschte außerdem Cal Crutchlow mit einer guten Vorstellung und dem fünften Platz (+1,322). Yonny Hernandez, der zwischenzeitlich in der ersten Startreihe lag, wurde noch Sechster (+1,582), vor Pol Espargaro (+1,751), Aleix Espargaro (+1,872), Iannone (+2,321), Danilo Petrucci (+2,355), Lorenzo (+2,651) und Vinales (+3,169).

Im ersten Abschnitt des Qualifyings musste bereits HRC-Pilot Dani Pedrosa antreten, nachdem er sich im dritten Training nur auf dem 13. Rang wiederfand und im vierten Training zuvor gecrasht war. Auch Pol Espargaro musste seinen Unfall vom dritten Training erst verdauen. In den regnerischen Bedingungen verunfallte zur Hälfte des Q1 Hector Barbera, der zwischenzeitlich auf dem zweiten Platz lag. Auch Jack Miller crashte in Kurve 10 und Michele Pirro legte sich in Kurve 16 ins Kiesbett. Pedrosa konnte sich in der Session nicht durchsetzen und belegte nur den sechsten Platz. Er wird am Sonntag von Startplatz 15 ins Rennen gehen.

Stefan Bradl, der im vierten Training ebenfalls gestürzt war, konnte sich mit einer 1:49.685 Minuten 1,2 Sekunden hinter Espargaro auf dem achten Rang in Q1 einsortieren, er startet am Sonntag vom 17. Startplatz.

Ergebnisse MotoGP Qualifikation 2 2016 Assen (Niederlande)

1 4 Andrea DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI Q2 1’45.246 7 7 290.0
2 46 Valentino ROSSI ITA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA Q2 1’45.961 7 7 0.715 0.715 290.1
3 45 Scott REDDING GBR OCTO Pramac Yakhnich DUCATI Q2 1’46.312 7 7 1.066 0.351 289.8
4 93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA Q2 1’46.430 4 4 1.184 0.118 288.6
5 35 Cal CRUTCHLOW GBR LCR Honda HONDA Q2 1’46.568 8 8 1.322 0.138 296.2
6 68 Yonny HERNANDEZ COL Aspar Team MotoGP DUCATI Q2 1’46.828 6 6 1.582 0.260 278.7
7 44 Pol ESPARGARO SPA Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA Q2 1’46.997 7 8 1.751 0.169 292.8
8 41 Aleix ESPARGARO SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI Q2 1’47.118 7 7 1.872 0.121 290.8
9 29 Andrea IANNONE ITA Ducati Team DUCATI Q2 1’47.567 7 7 2.321 0.449 292.3
10 9 Danilo PETRUCCI ITA OCTO Pramac Yakhnich DUCATI Q2 1’47.601 7 8 2.355 0.034 290.6
11 99 Jorge LORENZO SPA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA Q2 1’47.897 9 9 2.651 0.296 281.4
12 25 Maverick VIÑALES SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI Q2 1’48.415 6 6 3.169 0.518 293.8

Ergebnisse MotoGP Qualifikation 1 2016 Assen (Niederlande)

1 44 Pol ESPARGARO SPA Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’48.482 8 8 282.7
2 68 Yonny HERNANDEZ COL Aspar Team MotoGP DUCATI 1’48.535 5 8 0.053 0.053 278.2
3 8 Hector BARBERA SPA Avintia Racing DUCATI 1’48.830 3 6 0.348 0.295 285.8
4 38 Bradley SMITH GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’48.909 7 8 0.427 0.079 288.6
5 19 Alvaro BAUTISTA SPA Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 1’49.163 8 8 0.681 0.254 284.1
6 26 Dani PEDROSA SPA Repsol Honda Team HONDA 1’49.364 6 8 0.882 0.201 275.5
7 50 Eugene LAVERTY IRL Aspar Team MotoGP DUCATI 1’49.678 7 7 1.196 0.314 272.1
8 6 Stefan BRADL GER Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 1’49.685 7 8 1.203 0.007 273.6
9 43 Jack MILLER AUS Estrella Galicia 0,0 Marc VDS HONDA 1’49.775 3 4 1.293 0.090 270.1
10 53 Tito RABAT SPA Estrella Galicia 0,0 Marc VDS HONDA 1’49.779 5 9 1.297 0.004 276.9
11 51 Michele PIRRO ITA Avintia Racing DUCATI 1’50.204 5 7 1.722 0.425 279.6

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *