Valentino Rossi - © GP-Fever.de

© GP-Fever.de – Valentino Rossi verbrachte den Freitag in Silverstone vor allem mit Vergleichstests

Valentino Rossi belegte am Freitag in Silverstone den sechsten Platz in der kombinierten Zeitenliste. 0,841 Sekunden fehlten dem MotoGP-Rekordchampion auf die Bestzeit von Andrea Iannone.

Allerdings stand bei Rossi die Zeitenjagd am ersten Trainingstag sowieso nicht im Mittelpunkt. Der Italiener fuhr in erster Linie Vergleichstests, denn Yamaha spendierte ihm ein neues Chassis und eine neue Schwinge. Doch Rossi ist nach den ersten beiden Trainings nur mit einem neuen Teil wirklich zufrieden.

„Ich mag das neue Chassis, das ich schon in Brünn getestet habe. Ich habe mehr oder weniger das gleiche Gefühl, also denke ich, dass wir damit weitermachen werden“, erklärt Rossi. „Bei der Schwinge bin ich mir nicht so sicher. Es fühlt sich nicht wie eine große Verbesserung an. Ich weiß nicht, ob wir sie auch morgen einsetzen werden“, grübelt der 37-Jährige.

„Das Bike fühlt sich auf den Bodenwellen beim Bremsen gut an. Auch das Umlegen ist okay. Es ist keine große Sache, nur eine Kleinigkeit. Aber die Front verbessert sich dadurch (durch das neue Chassis; Anm. d. Red.) definitiv“, erklärt Rossi, für den es angesichts des Wetters ein „schwieriger Tag“ in Silverstone war. „Es ist kalt, und die Strecke war am Anfang sehr schmutzig. Es gab also nicht viel Grip“, berichtet er.

Wichtig sei angesichts des umfangreichen Testprogramms allerdings gewesen, dass es nicht geregnet habe. Im Hinblick auf die Reifen ist sich Rossi aber trotzdem noch unschlüssig. Er verrät: „Den weichen Reifen habe ich am Ende verwendet, denn damit kannst du eine schnellere Runde fahren. Aber ich weiß nicht, ob er im Rennen halten wird. Bei der Front sieht es ähnlich aus.“

„Ich liege nah bei Lorenzo und Marquez, aber Vinales und Iannone sind stärker als wir“, analysiert der Italiener seine Pace in den ersten beiden Trainings. „Sie konnten auch mit dem harten Reifen sehr, sehr schnelle Runden fahren und waren viel schneller als ich. Auch mit dem weichen Reifen haben sie einen großen Vorteil.“ Dazu verweist er auch auf die Leistung der jeweiligen Teamkollegen, die die beiden am Freitag klar im Griff hatten.

„Das bedeutet, dass sie sehr gut fahren. Es sieht so aus, dass Jorge und ich mit der Yamaha etwas größere Probleme haben“, grübelt Rossi und erklärt: „Es gibt einige Streckenabschnitte, in denen Lorenzo normalerweise sehr stark ist. Aber selbst er hat Probleme. Wir müssen die Balance und den Speed verbessern.“ Lorenzo war etwas mehr als zwei Zehntel schneller als der „Doctor“ und wurde Vierter

Ergebnisse FP2 Silverstone Motogp – kombinierte Zeiten

1 29 A.IANNONE ITA Ducati Team DUCATI 2’04.027 9 2’01.421 17
2 25 M.VIÑALES SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 2’02.483 13 2’01.721 13 0.300 0.300
3 35 C.CRUTCHLOW GBR LCR Honda HONDA 2’04.247 15 2’01.917 13 0.496 0.196
4 99 J.LORENZO SPA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 2’02.765 13 2’02.032 15 0.611 0.115
5 93 M.MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA 2’03.563 10 2’02.240 14 0.819 0.208
6 46 V.ROSSI ITA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 2’03.591 16 2’02.262 17 0.841 0.022
7 4 A.DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI 2’03.637 10 2’02.267 16 0.846 0.005
8 41 A.ESPARGARO SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 2’04.443 14 2’02.364 14 0.943 0.097
9 26 D.PEDROSA SPA Repsol Honda Team HONDA 2’04.037 16 2’02.372 15 0.951 0.008
10 45 S.REDDING GBR OCTO Pramac Yakhnich DUCATI 2’04.138 15 2’02.533 14 1.112 0.161
11 44 P.ESPARGARO SPA Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 2’03.714 15 2’02.573 14 1.152 0.040
12 8 H.BARBERA SPA Avintia Racing DUCATI 2’05.196 10 2’02.608 11 1.187 0.035
13 9 D.PETRUCCI ITA OCTO Pramac Yakhnich DUCATI 2’04.170 14 2’02.985 15 1.564 0.377
14 50 E.LAVERTY IRL Pull & Bear Aspar Team DUCATI 2’04.473 14 2’03.118 16 1.697 0.133
15 76 L.BAZ FRA Avintia Racing DUCATI 2’05.540 14 2’03.370 11 1.949 0.252
16 68 Y.HERNANDEZ COL Pull & Bear Aspar Team DUCATI 2’04.491 16 2’03.380 15 1.959 0.010
17 43 J.MILLER AUS Estrella Galicia 0,0 Marc VDS HONDA 2’05.662 15 2’03.631 10 2.210 0.251
18 6 S.BRADL GER Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 2’04.905 15 2’03.642 4 2.221 0.011
19 22 A.LOWES GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 2’06.225 12 2’03.855 9 2.434 0.213
20 19 A.BAUTISTA SPA Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 2’05.134 6 2’04.400 15 2.979 0.545
21 53 T.RABAT SPA Estrella Galicia 0,0 Marc VDS HONDA 2’06.016 17 2’05.196 11 3.775 0.796

Text von Ruben Zimmermann & David Emmett

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *