Dani Pedrosa - © FGlaenzel

© FGlaenzel – Dani Pedrosa war langsamer als am Freitag und doch der Schnellste

Honda-Pilot Dani Pedrosa fuhr auch im dritten Freien Training die Bestzeit. Vereinzelt fielen am Samstagvormittag Regentropfen auf den Sepang-Kurs in Malaysia, doch es blieb trocken und die Fahrer waren problemlos mit Slicks unterwegs.

Es dauerte allerdings lange, bis die Zeiten des Vortages erreicht wurden. Pedrosa stellte in 2:00,877 Minuten die Bestzeit auf, blieb aber mehrere Zehntel über seiner Freitagsmarke. Dagegen präsentierte sich Yamaha-Werksfahrer Jorge Lorenzo stärker.

Der Spanier legte deutlich zu und kam der Bestzeit von Pedrosa bis auf 0,046 Sekunden nahe. Auch sein Teamkollege Valentino Rossi war deutlich schneller unterwegs als am Freitag und schob sich auf Rang drei. Dem Superstar fehlten auch nur 93 Tausendstelsekunden auf Pedrosa. Dagegen fuhr Marc Marquez nur acht Runden mit seiner Honda. Auch er konnte sich wie sein Teamkollege nicht steigern und belegte mit einem Rückstand von einer Sekunde Rang sieben.

Generell schob sich das Feld am Samstagvormittag zusammen. Auch der Deutsche Stefan Bradl (LCR-Honda) legte zu und kam auf Rang vier. Er war lediglich um zwei Zehntelsekunden langsamer als Pedrosa. Cal Crutchlow (Tech-3-Yamaha) und Alvaro Bautista (Gresini-Honda) belegten die Plätze fünf und sechs. Das Ducati-Duo Andrea Dovizioso und Nicky Hayden war auf den Positionen acht und neun zu finden.

Dovizioso konnte den Rückstand auf eine Sekunde verkürzen. Rookie Bradley Smith (Tech-3-Yamaha) rundete die Top 10 ab. Abgesehen vom Honda-Duo Pedrosa und Marquez konnten alle Fahrer in den Top 10 ihre Zeiten vom Freitag verbessern. Diese zehn Fahrer sind in der kombinierten Zeitenliste der drei Freien Trainings direkt für Q2 im Qualifying qualifiziert.

In den Schlussminuten lieferten sich Smith und Aleix Espargaro (Aspar) ein Fernduell um den entscheidenden zehnten Platz. Für Espargaro reichte es um eine Zehntelsekunde nicht und er landete auf Rang elf. Damit muss der schnellste CRT-Mann in Q1 antreten. Auch Andrea Iannone (Pramac-Ducati) wird am Nachmittag im ersten Qualifying-Abschnitt fahren müssen. Yonny Hernandez (Pramac) und alle weiteren CRT-Piloten sind ebenfalls in Q1 vertreten.

Direkt für Q2 qualifiziert:
Dani Pedrosa (Honda)
Jorge Lorenzo (Yamaha)
Valentino Rossi (Yamaha)
Stefan Bradl (LCR-Honda)
Marc Marquez (Honda)
Cal Crutchlow (Tech-3-Yamaha)
Alvaro Bautista (Gresini-Honda)
Andrea Dovizioso (Ducati)
Nicky Hayden (Ducati)
Bradley Smith (Tech-3-Yamaha)

Teilnehmer in Q1:
Aleix Espargaro (Aspar)
Andrea Iannone (Pramac-Ducati)
Hector Barbera (Avintia)
Yonny Hernandez (Pramac-Ducati)
Colin Edwards (Forward)
Hiroshi Aoyama (Avintia)
Randy de Puniet (Aspar)
Claudio Corti (Forward)
Danilo Petrucci (Ioda)
Luca Scassa (Cardion AB)
Michael Laverty (PBM)
Bryan Staring (Gresini)
Damian Cudlin (PBM)
Lukas Pesek (Ioda)

Ergebnisse MotoGP Malaysia FP3:

1 26 Dani PEDROSA SPA Repsol Honda Team HONDA 2’00.877 12 12 323.1
2 99 Jorge LORENZO SPA Yamaha Factory Racing YAMAHA 2’00.923 17 18 0.046 0.046 321.8
3 46 Valentino ROSSI ITA Yamaha Factory Racing YAMAHA 2’00.970 10 13 0.093 0.047 320.4
4 6 Stefan BRADL GER LCR Honda MotoGP HONDA 2’01.083 14 16 0.206 0.113 324.9
5 35 Cal CRUTCHLOW GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 2’01.373 13 16 0.496 0.290 320.0
6 19 Alvaro BAUTISTA SPA GO&FUN Honda Gresini HONDA 2’01.623 14 18 0.746 0.250 323.0
7 93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA 2’01.956 8 8 1.079 0.333 321.4
8 4 Andrea DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI 2’01.966 13 15 1.089 0.010 316.7
9 69 Nicky HAYDEN USA Ducati Team DUCATI 2’02.226 14 16 1.349 0.260 318.2
10 38 Bradley SMITH GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 2’02.388 12 13 1.511 0.162 315.6
11 41 Aleix ESPARGARO SPA Power Electronics Aspar ART 2’02.555 11 12 1.678 0.167 305.7
12 29 Andrea IANNONE ITA Energy T.I. Pramac Racing DUCATI 2’02.564 15 15 1.687 0.009 320.0
13 8 Hector BARBERA SPA Avintia Blusens FTR 2’03.238 14 15 2.361 0.674 305.0
14 68 Yonny HERNANDEZ COL Ignite Pramac Racing DUCATI 2’03.558 14 15 2.681 0.320 318.3
15 7 Hiroshi AOYAMA JPN Avintia Blusens FTR 2’03.660 14 18 2.783 0.102 309.7
16 14 Randy DE PUNIET FRA Power Electronics Aspar ART 2’03.834 13 16 2.957 0.174 301.1
17 71 Claudio CORTI ITA NGM Mobile Forward RacingFTR KAWASAKI 2’03.879 11 14 3.002 0.045 302.7
18 5 Colin EDWARDS USA NGM Mobile Forward RacingFTR KAWASAKI 2’04.306 16 17 3.429 0.427 306.2
19 9 Danilo PETRUCCI ITA Came IodaRacing Project IODA-SUTER 2’04.936 12 14 4.059 0.630 299.5
20 23 Luca SCASSA ITA Cardion AB Motoracing ART 2’05.227 6 15 4.350 0.291 302.8
21 70 Michael LAVERTY GBR Paul Bird Motorsport ART 2’05.358 14 16 4.481 0.131 305.0
22 67 Bryan STARING AUS GO&FUN Honda Gresini FTR HONDA 2’06.601 10 13 5.724 1.243 298.8
23 50 Damian CUDLIN AUS Paul Bird Motorsport PBM 2’06.916 6 13 6.039 0.315 301.8
24 52 Lukas PESEK CZE Came IodaRacing Project IODA-SUTER 2’06.946 13 13 6.069 0.030 297.4

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *