© Honda - Moto2-Weltmeister Toni Elias wird die BMW S1000RR in Misano testen

Nach einer extrem enttäuschenden Saison muss sich Toni Elias für das kommende Jahr etwas überlegen. Als amtierender Moto2-Weltmeister ist der Spanier bei seinem MotoGP-Comeback konstant auf den letzten Plätzen zu finden und knackte die Top 8 nur einmal. Ob er in der Königsklasse auch 2012 ein Motorrad haben wird, ist mehr als fraglich. In dieser Woche wird Elias das BMW-Superbike von der Italia-Mannschaft testen. James Toseland hatte vor weinigen Tagen seinen Rücktritt erklärt, aber Elias wird nicht als kurzfristiger Ersatz gehandelt, sondern wird seinen Vertrag bei LCR-Honda erfüllen.

„Wir sind natürlich nicht sehr glücklich über den Rücktritt von James“, sagt BMW-Italia-Direktor Serafino Foti. „James ist schließlich ein Champion. Wir müssen aber in die Zukunft blicken. Die Tests am 13. und 14. September haben wir schon vor einiger Zeit geplant. Wir haben Toni eingeladen, um sein Interesse zu befriedigen und um seine Erfahrung zu nutzen. Der Test zielt aber nicht darauf ab, James sofort zu ersetzen.“

„Zum Teil auch deshalb, weil Toni seine Verpflichtungen in der MotoGP hat. In den nächsten Tagen werden wir den Fahrer bekannt geben, der für uns die letzten drei Rennwochenenden bestreiten wird. Ich bedanke mich bei Lucio Cecchinello (Teamchef von LCR-Honda; Anm. d. Red.) für seine Kooperation, aber auch bei Honda, die diesem Test zugestimmt haben.“ Die Probefahrten finden in Misano statt.

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *