Pol Espargaro, Bradley Smith - © Tech 3

© Tech 3 – Spätestens seit dem Suzuka-Erfolg herrscht bei Tech 3 Harmonie

Tech3 schickt in der neuen Saison erneut Bradley Smith und Pol Espargaro an den Start. Zum dritten Mal in Folge setzt Teamchef Herve Poncharal auf diese Fahrerpaarung. 2014 setzte sich Rookie Espargaro gegen Smith durch.

Für 2015 erwartete Poncharal vom Spanier eine weitere Steigerung, doch die blieb überraschenderweise aus. Smith gelang es, durch konstant gute Leistungen den Spieß umzudrehen. Man darf gespannt sein, wie sich das teaminterne Kräfteverhältnis in der neuen Saison entwickeln wird.

Zwischen Smith und Espargaro herrscht vor allem mit Blick auf die Zukunft eine große Rivalität. Teamchef Poncharal begrüßt diese Situation, ist sich aber bewusst, dass es wichtig ist, unter den Fahrern ein kollegiales Verhältnis zu haben. „Natürlich ist es für mich wichtig, eine gute Atmosphäre zwischen allen Teammitgliedern zu haben. Natürlich sind Fahrer letztendlich Rivalen. Der Erste, den man schlagen will, ist der Teamkollege, da er dasselbe Material hat und im selben Team fährt“, bemerkt der Franzose.

„Aber man kann neben aller Rivalität auch eine gute Beziehung neben der Strecke haben“, ist Poncharal überzeugt. „Und wenn ich Fahrer für mein Team auswählen muss, dann ist es mir neben ihrem Fahrkönnen sehr wichtig, dass die jungen Fahrer – sie werden immer jünger – sich in die Teamfamilie integrieren. Ich habe Bradley und Pol sehr dazu ermuntert, gemeinsam zu arbeiten, zu trainieren und Spaß zu haben.“

„Dank Yamaha konnten sie die 8 Stunden von Suzuka gemeinsam bestreiten und haben zusammen gewonnen. Das war eine unglaubliche Erfahrung für sie, aber auch eine Gelegenheit, sich gegenseitig besser kennenzulernen“, schildert der Tech-3-Teamchef.

„Ich sage nicht, dass dies direkt die Resultate verbessert, aber bis zu dem Zeitpunkt, an dem die Ampeln am Sonntag ausgehen, ist das ganze hier Teamwork. Von dem Moment an ist es ein Kampf zwischen ihnen. Mein Job ist es ganz klar, dass die gute Atmosphäre bestehen bleibt und kein Krieg zwischen ihnen ausbricht“, so Poncharal.

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *