Marc Marquez, Cervera, WM-Party, Empfang - © Repsol

© Repsol – Marc Marquez ließ sich in seinem Heimatort Cervera von den Fans feiern

Auch Regen und zeitweiser Schnellfall hat tausende von Fans im spanischen Cervera am Samstag nicht davon abgehalten, „ihrem“ Weltmeister Marc Marquez in seinem Heimatort einen begeisterten Empfang zu bereiten.

Zur Feier des neuen MotoGP-Weltmeisters hatte sich der gesamte Ort herausgeputzt, zahlreiche Gebäude waren mit einer Flagge mit Marquez‘ Startnummer 93 geschmückt.

„Ich bin sehr glücklich, dass ich meinen Titel hier in meiner Heimatstadt mit all den Fans feiern kann, die trotz des Regens und Schnee erschienen sind“, sagte Marquez. „Das ist wirklich schön. Es ist eine Ehre für einen Fahrer, derart große Zuneigung der Fans zu erhalten.“

Gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder Alex, der in der abgelaufenen Saison erste Erfolge in der Moto3 gefeiert hatte, gab Marquez zunächst eine Pressekonferenz. Anschließend wurden beide auf der Ladefläche eine Lkw durch die Straßen von Cervera gefahren. Tausende Zuschauer säumten trotz des schlechten Wetters die Straßen und jubelten den Marquez-Brüdern zu.

Bei der Abschlussveranstaltung auf einer Bühne richtete Marquez dann einige Worte an seine Fans. „Diesen Tag können alle genießen. Ein solcher Titel sollte ordentlich gefeiert werden, denn ihn zu erreichen ist schwierig, und in gewisser Weise haben die Leute hier auch einen kleinen Anteil daran“, so Marquez.

„Ich bin sehr dankbar für ihre Unterstützung und sehe bei jedem Rennen mehr Menschen mit einer Flagge oder einem T-Shirt mit der Nummer 93. Das finde ich wirklich aufregend. Ich danke auch dem Team, das diese Party natürlich nicht verpassen durfte und allen, die eine Saison wie in diesem Jahr möglich gemacht haben“, sagte der frischgebackene Weltmeister.

Video vom Empfang

Text von Markus Lüttgens

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *