Dakar 2009 Etappe 3 - Zusammenfassung: Puerto Madryn > Jacobacci

Video Kategorien

Medien

Business


2,76 von 5 (23 Stimmen)
2.775

Video für die eigene Website


Videogröße:
x
Das Video kann auf jede Seite eingebunden werden, dazu einfach den obenstehenden Code kopieren.

Video melden

Hier kannst Du ein Video z.b. bei einem Regelverstoß melden. Gib bitte eine kurze Begründung an und ggfls. Deine Kontaktdaten.


Video bewerten


0.00

Zum Bewerten des Videos, einfach mit der Maus über die Sterne fahren und von 0.5 - 5 eine Bewertung abgeben.

Video von: dakar | vom: 06.01.2009
Homepage: www.dakar.com/

Kommentare

Ähnliche Motorrad Videos

Details: Dakar 2009 Etappe 3 - Zusammenfassung: Puerto...

Dakar 2009 Etappe 3 - Zusammenfassung: Puerto Madryn > Jacobacci

694,56 km stehen bei der 3. Etappe auf dem Menü, doch vor allem 550,74 km mit Zeitmessung, d.h. die zweitlängste Sonderprüfung der Rallye! Auf dem Programm eine sehr schnelle Strecke, ohne allzu große Schwierigkeiten. Dabei müssen die Fahrer jedoch den Verschleiss ihrer Reifen beachten, um nicht die gleichen Missgeschicke wie bei der ersten Etappe zu erfahren, und die typische Vegetation der Pampa im Auge behalten, die auf dem Streckenverlauf überaus präsent sein wird… Eine Spezialetappe also, bei der sich Automarken wieder eine Schlacht bei der Höchstgeschwindigkeit liefern dürften. Während es bei den Motorrädern wiederum Cyril Despres daran gelegen sein dürfte, Marc Coma wieder etwas Zeit abzunehmen, an dem sicher noch ein wenig die Enttäuschung über sein Missgeschick der 2. Etappe nagen wird…

Während die drei ersten Motorräder Km 47 der heutigen Wertungsprüfung schon passiert hatten, war der Franzose David Frétigné auf seiner Yamaha 450ccm der schnellste, 7" vor dem Franzosen Cyril Despres (KTM). Der Niederländer Frans Verhoeven (KTM) war heute morgen zwar als Erster aufgebrochen, doch lag er bereits 2’29 hinter Frétigné.

In der Erwartung der Bestätigung hat der Spanier Marc Coma (KTM) die 3. Etappe deutlich für sich entschieden, und zwar 17’49 vor seinem Teamgefährten und Landsmann Jordi Viladoms (KTM) und dem zeitgleichen zweitplatzierten Norweger Pal-Anders Ullevalseter (KTM). Die drittbeste Zeit erzielte der Franzose David Casteu (KTM) mit einem Rückstand von 18’16. Auswirkungen auf die Gesamtwertung: Der Vorsprung von Coma beträgt nun 39’11 auf den Franzosen David Frétigné (Yamaha), der in der Kategorie 450ccm führt, und 41’14 auf den Niederländer Frans Verhoeven (KTM), den Führenden der Marathonkategorie.

Mehr Infos: www.dakar.com/

Gaskrank Video Partner