Pxfuel

Online-Übertragungen in Echtzeit gewinnen heutzutage immer mehr an Beliebtheit, während die Anzahl an Nutzern von Livestreaming-Inhalten in Deutschland bereits seit Jahren stetig steigt. Streaming ist heutzutage die neue Art des Fernsehens und macht auch vor dem Motorsport keinen Halt, sodass die wichtigsten Rennen Schritt für Schritt in die Online-Welt ziehen. Der Anbieter DAZN prescht bereits auf dem Markt voran und sicherte sich die MotoGP-Rechte und auch BMW Motorrad macht sich die Online-Plattform für Liveübertragungen zunutze. Der Trend ist im gesamten Sport und der Unterhaltungsbranche heute vermehrt zu sehen.

DAZN überträgt seit 2019 MotoGP

Die Art, wie wir heutzutage fernsehen, wurde durch die Anbieter von Streaming-Plattformen maßgeblich verändert und revolutioniert. Mit Netflix, Amazon Prime Video und Co. verabschiedet sich langsam, aber sicher das reguläre TV-Programm. Dies ist inzwischen auch zunehmend im Sport der Fall. Der Streaminganbieter DAZN spezialisiert sich auf die Übertragung von Sportveranstaltungen und befindet sich aktuell im europäischen Markt auf dem Vormarsch. In den letzten Jahren konnte der kostenpflichtige Dienst hierzulande eine beachtliche Expansion hinlegen, auch für Motorradfans lohnt sich das Abonnement, denn das „Netflix für Sport“ ist auf wahrlicher Rechte-Jagd und sichert sich immer mehr Live-Übertragungen der wichtigsten Motorsport-Events der Welt.

2019 kam es zu den großen Nachrichten: DAZN sicherte sich die Online-Rechte der Motorrad-WM 2019 für Deutschland, Österreich und die Schweiz und holte Motorsportkommentator Edgar Mielke an Bord. Alle Grand Prix des Jahres wurden auf DAZN live übertragen, obwohl ServusTV zunächst die Rechte der Übertragung in Deutschland von Eurosport zugesprochen bekommen hatte. Neben den Rennen übertrug DAZN auch die Trainings und Qualifyings aller drei Klassen. Mit Edgar Mielke, der bereits mehrere Jahre MotoGP begleitet hatte, gab es die Rennserie dann endlich auch mit deutschem Kommentar. Der Livestream auf MotoGP.com dagegen ist ausschließlich in Englisch verfügbar. Neben der MotoGP werden nun auch die Superbike-WM, Langstrecken-Motorrad-Events und die Motocross-WM auf dem Online-Streamingdienst DAZN zu sehen sein.

Die Weltpremiere des BMW R18 auf Facebook Live

Auch der Autobauer BMW aus München zeigt, dass das Streaming von Events live im Internet an Bedeutung gewinnt. So konnten Motorradfans am 3. April 2020 die Enthüllung des neuen Motorrads BMW R18, mit dem BMW Motorrad in das Cruiser-Segment einsteigt, live auf der Social-Media-Plattform Facebook verfolgen. Wer pünktlich um 7 Uhr abends die Profilseite von BMW Motorrad auf Facebook öffnete, konnte die legendäre Enthüllung direkt miterleben. Dass BMW über die sozialen Medien eine wichtige Veranstaltung live überträgt, ist mit der BMW R18 nicht das erste Mal. Auch andere Events, wie beispielsweise die Weltpremiere der BMW Group The Next 100 Years, mit der die Zukunftsvisionen des Autobauers vorgestellt wurden, war live auf Facebook zu verfolgen. Neben dem BMW, Mini und Rolls-Royce wurde auch das Motorrad der Zukunft vorgestellt.

Mit der BMW R18 First Edition, auf die wir bereits im Mai 2019 einen ersten Blick werfen durften, treten die Münchener in neue Gefilde und könnten damit sogar der legendären Harley-Davidson Konkurrenz machen. Mit dem neuen Cruiser baut BMW auf seine Historie auf und entwickelt das Ikonische modern weiter. Das Design ist zeitlos klassisch und gleichzeitig modern, die vielen Detaillierungen und die einmalige Zurschaustellung des Motors sind einmalig. Dabei verbaute BMW ihre hubraumstärksten Boxer. Eine stylische Maschine, die wir uns durchaus auf der legendären Route 66 vorstellen können.

Der Livestream im Sport und der Unterhaltung

DAZN und BMW Motorrad machen damit einen Trend vor, der aktuell im Sport und in der gesamten Unterhaltungsbranche zunehmend an Bedeutung gewinnt: der Livestream. Der Streaminganbieter DAZN ist förmlich auf Rechte-Shoppingtour und versucht, sich die wichtigsten Sportevents Europas zu sichern. Aus der Welt des Motorsports sind die FIA und Formel E bereits dabei. Der größte Coup war die Rechteausschreibung der Fußball Champions League ab 2021, die nach 20 Jahren nicht mehr beim Pay-TV-Anbieter Sky Deutschland, sondern jetzt bei DAZN landet.

Der Trend des Livestreams geht jedoch weit über den Sport hinaus. In der Gamingbranche konnte das Streamen von Videospielen auf der Videoplattform Twitch maßgeblich zum steigenden Erfolg des eSports beitragen. So werden sowohl Turniere als auch private Spiele heute von Tausenden und Millionen von Menschen weltweit live online verfolgt. Auch die Glücksspielbranche konnte als eine der ersten Industrien ausschlaggebend zur Verbreitung des Livestreams beitragen. Klassische Casinospiele wie das beliebte Kartenspiel Online Blackjack werden heute online in verschiedenen Varianten angeboten. Ein innovatives Angebot ist Live Blackjack, in dem per Livestream ein echter Croupier auf den Bildschirm der Spieler übertragen wird, der die Karten auf dem Spieltisch austeilt. Die Live-Übertragung generiert hier ein neues immersives Spielerlebnis, was weiterhin die steigende Wichtigkeit der Live-Technologie hinzeigt.

Livestreams sind heutzutage im Trend und werden auch für Motorradfans zunehmend wichtiger. Mit der MotoGP auf DAZN und der Enthüllung des neuen BMW Cruisers auf Facebook Live dringt der Trend im Motorsport weiter voran. Schon jetzt ist er im Gaming und in der Unterhaltungsbranche etabliert, sodass es spannend zu sehen sein wird, wie sich der Trend weiterentwickelt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.