Valentino Rossi - © LAT

© LAT – Valentino Rossi war auch beim Test
deutlich langsamer als Markenkollege Johann
Zarco

(Motorsport-Total.com) – Für das Yamaha-Werksteam kam der Testtag in Jerez nach dem verpatzten Rennen am Sonntag wie gerufen.

Doch große Fortschritte konnten die beiden erfolgsverwöhnten Yamaha-Fahrer nicht feststellen. Maverick Vinales wirkte bei seiner Medienrunde mehr als genervt. Valentino Rossi war die Enttäuschung weniger stark anzumerken, doch der Italiener fasste sich ungewohnt kurz.

Den Testtag beendete Rossi auf Platz zehn. Erst beim finalen Versuch schaffte er es in die Top 10. Der Rückstand auf Markenkollege Johann Zarco betrug etwa eine Sekunde.

„Wir hatten viel zu tun. Es war ein guter Test. Wir probierten verschiedene Lösungen. Einige waren gut, andere waren weniger gut“, kommentiert Rossi, der am Montag 69 Runden drehte. „Wir konnten uns ein bisschen verbessern. Beim kommenden Test gibt es wichtigere Neuerungen.“

Vor dem Rennwochenende in Frankreich absolviert Yamaha am Donnerstag einen Test in Mugello. Dort sollen neue Teile probiert werden. Vinales wird in Mugello erstmals die neue Hinterreifenmischung von Michelin testen. Rossi probierte den neuen Reifen bereits in Jerez.

„Die neuen Michelin-Reifen sind sehr gut. Sie konnten die Reifen deutlich verbessern. Sie haben viel mehr Haftung. Man kann schneller fahren. Zudem vermitteln sie ein gutes Gefühl“, lobt Rossi.

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Racing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.