Mike Leitner - © Motorsport Images

© Motorsport Images – Mike Leitner wird in der MotoGP-Saison 2022 nicht mehr als KTM-Teammanager tätig sein

(Motorsport-Total.com) – KTM beendet die Zusammenarbeit mit Mike Leitner.

Nach fünf gemeinsamen Jahren wird Leitner nicht länger als Teammanager für den Hersteller aus Mattighofen agieren.

Es wird erwartet, dass Francesco Guidotti von Pramac-Ducati zu KTM wechselt und Nachfolger von Leitner wird.

Pit Beirer, KTM-Motorsportdirektor, bedankt sich bei Leitner für dessen Beitrag in den vergangenen Jahren: „Mike war eine Schlüsselfigur in unserer Mission, gegen die Besten in der Welt des Straßenrennsports zu kämpfen.“

„Gemeinsam haben wir eine MotoGP-Struktur mit dem richtigen Personal und den richtigen Fahrern geschaffen, die in der Königsklasse des Sports herausragende Ergebnisse erzielt hat“, bilanziert Beirer. „Wir begannen mit dem Aufbau unserer RC16 und dem gesamten Plan auf einem leeren Blatt Papier und unter seiner Führung stellten wir ein großartiges Team zusammen. Ein Team, das die Herausforderung der MotoGP annahm.“

„Jetzt, nach sieben gemeinsamen Jahren, haben wir beschlossen, unsere MotoGP-Führung für die Zukunft neu zu organisieren, und ich kann nicht ausdrücken, wie sehr wir ihm für all die Arbeit danken wollen, die er in dieses Projekt gesteckt hat“, so der KTM-Motorsportdirektor.

„Mike hat sehr hart daran gearbeitet, uns von den hinteren Startplätzen in die erste Reihe zu bringen und sein Engagement hat einen großen Teil zu unserer Erfolgsgeschichte beigetragen“, bedankt sich Beirer bei Leitner.

In der abgelaufenen MotoGP-Saison landete Brad Binder als bester KTM-Pilot auf Position sechs der Fahrerwertung. Teamkollege Miguel Oliveira rutschte in der zweiten Saisonhälfte bis auf die 14. Position ab. Die Tech-3-Piloten Iker Lecuona und Danilo Petrucci beendeten die MotoGP-Saison auf den Positionen 20 und 21.

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Bei KTM rollen Köpfe: Teammanager Mike Leitner verliert seinen Job

  1. Bernd

    Wenn er so toll gearbeitet hat, warum sägt man ihn dann ab?

  2. Werner Reautschnig

    Ich finde die Entscheidung Mike zu ersetzen sehr schade, verliert doch der Rennsport wieder einen hervorragenden Mann mit Charakter. Für die Platzierungen der Fahrer kann der Mike nun wirklich nichts, ist halt so wie beim Fussball, der Trainer muß immer gehen wenn es nicht so läuft und die Spieler nichts zusammen bringen.
    Trotzdem hoffe ich das KTM nächstes dem Mitbewerb richtig einheizt, ich drücke Euch die Daumen dafür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.