Valentino Rossi - © GP-Fever.de

© GP-Fever.de – Wird bei seinem Heimspiel nicht auf seiner Yamaha M1 sitzen: Valentino Rossi

Das Yamaha-Werksteam in der MotoGP muss am kommenden Rennwochenende ohne Superstar Valentino Rossi auskommen.

Der „Doktor“ steht dem Team nach seinem Unfall und den dabei erlittenen Brüchen von Schien- und Wadenbein ausgerechnet bei seinem geliebten Heimspiel in Misano nicht zur Verfügung. „Es tut uns leid mitteilen zu müssen, dass Valentino nicht am Grand Prix von San Marino am kommenden Wochenende teilnehmen kann“, heißt es in einem kurzen Statement des Teams.

„Das Werksteam von Yamaha wird den 13. Lauf zur MotoGP-Weltmeisterschaft 2017 mit Maverik Vinales als einzigem Einsatzpiloten bestreiten“, so die Japaner weiter. „Das gesamte Team wünscht Valentino Rossi eine schnelle Genesung und hofft, dass man ihn so schnell wie möglich wieder auf seiner YZR-M1 sehen wird.“ Nach Einschätzung der behandelnden Ärzte droht Rossi eine Zwangspause von 30 bis 40 Tagen. Demnach würde er mindestens ein weiteres Rennen (Aragon) auslassen müssen.

Der 38-jährige MotoGP-Superstar war am vergangenen Donnerstag beim Motocross-Fahren in der Nähe seines Heimatortes Urbino gestürzt und hatte sich dabei mehrere Brüche zugezogen. Nach einer Operation am Freitag in einer Klinik in Ancona konnte Rossi das Krankenhaus bereits am Samstag verlassen und die Rehabilitation beginnen. Der Italiener belegt in der MotoGP-Gesamtwertung der laufenden Saison 2017 sechs Rennen vor dem Ende den vierten Rang.

Text von Roman Wittemeier

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.