Casey Stoner - © Michelin

© Michelin – Casey Stoner äußert nach dem
Privattest in Sepang deutliche Kritik

Vor Beginn des ersten offiziellen MotoGP-Tests des Jahres nutzten die Werksteams die vergangenen drei Tage, um auf dem Sepang International Circuit das Feedback ihrer Testfahrer einzuholen.

Einer der prominentesten Piloten auf der Strecke war Casey Stoner, der die neue Desmosedici für Ducati testete. Während seine Rückmeldung zum Motorrad durchaus positiv ausfiel, machte der Australier seinem Ärger über die Strecke Luft.

„Einer der Schlüsse, die wir aus diesem Test ziehen können, ist, dass diese Streckenbedingungen für Chaos sorgen“, kritisiert Stoner offen im Gespräch mit ‚Motorsport-total.com‘. „Die Zeit, die die Strecke zum Abtrocknen braucht, ist einfach zu groß.“ Regen hatte den Test-Zeitplan in Sepang erheblich gestört. Am ersten Testtag (Mittwoch) konnten die Fahrer die Strecke effektiv nur für zwei Stunden nutzen.

Auch am darauffolgenden Tag waren die Streckenbedingungen nicht die besten, und das trotz trockenen Wetters. Denn seit der Kurs zu Beginn des vergangenen Jahres neu asphaltiert wurde, hagelt es wiederholt Kritik von Fahrern. Dauerte es vor der Erneuerung gerade einmal 20 Minuten, bis der Asphalt nach einem heftigen Regenschauer auftrocknete, benötigt die Strecke dafür jetzt vier bis fünf Stunden. Feuchte Stellen sind schwer zu erkennen.

Im vergangenen Juni wurden Nachbesserungen vornehmen. Dorna-Sicherheitsbeauftragter Loris Capirossi erklärt gegenüber ‚Motorsport-total.com‘: „Die Teile des Asphalts, aus denen Wasser an die Oberfläche gelangte, wurden versiegelt. Und wo das noch nicht genügte, wurde der alte Asphalt entfernt und erneuert. Wenn das Problem nicht behoben sein sollte, wird die Strecke noch einmal asphaltiert werden.“

Ausgehend von Stoners Kommentaren über den Sepang International Circuit besteht das Problem weiterhin: „Die hier durchgeführten Arbeiten waren nicht sehr effektiv. Wir sollten in der Vorsaison nach Sepang kommen, weil die Strecke bei Regen in nur 20 Minuten abtrocknet. Aber unter diesen Bedingungen macht es keinen Sinn, hier zu testen“, urteilt Stoner. Es bleibt abzuwarten, was die MotoGP-Piloten zur Problematik sagen werden.

Der offizielle Test startete am Sonntag jedenfalls im Nassen…

Text von Juliane Ziegengeist & Oriol Puigdemont

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.