Dani Pedrosa - © LAT

© LAT – Dani Pedrosa musste in seiner Karriere
viele Stürze und Verletzungen verkraften

(Motorsport-Total.com) – Dani Pedrosa beendet am Ende des Jahres 2018 seine MotoGP-Karriere – ohne einen WM-Titel.

Seit 2006 fährt der Spanier in der Königsklasse, wurde in diesem Zeitraum dreimal Vizeweltmeister und dreimal WM-Dritter. Zum Titel hat es nie gereicht. Unter anderem auch wegen der zahlreichen Verletzungen, die sich Pedrosa im Laufe seiner Karriere immer wieder zugezogen hat.

„Ich bin mir sicher, dass die Verletzungen den Prozess, diesen Punkt zu erreichen, beschleunigt haben“, erklärt der 32-Jährige im Hinblick auf sein anstehendes Karriereende. Mehrfach brach sich Pedrosa beispielsweise das Schlüsselbein, er verletzte sich an Armen, Beinen, und es gibt überspitzt gesagt kaum einen Knochen in seinem Körper, der noch nicht gebrochen war.

„Ich hätte gerne einen etwas robusteren Körper gehabt“, erklärt der gerade einmal 1,60 Meter große Pedrosa daher. Das hätte ihm ihn „vielen Situationen“ in seiner Karriere geholfen. Doch auch, wenn er nie den Titel in der Königsklasse gewinnen konnte, blickt der ehemalige 125er- und 250er-Weltmeister auf eine erfolgreiche Zeit in der Motorrad-WM zurück. „Das Wichtigste ist, dass ich mein Bestes gegeben habe“, erklärt er.

Außerdem verweist er darauf, dass andere Sportler ihre Karriere bereits deutlich früher beendet haben als er. Sein ehemaliger Teamkollege Casey Stoner trat beispielsweise bereits Ende 2012 im Alter von gerade einmal 27 Jahren von der MotoGP-Bühne ab. Am Ende des Jahres wird Pedrosa in die Hall of Fame der MotoGP aufgenommen – obwohl er nie Weltmeister in der Königsklasse war.

Text von Ruben Zimmermann

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.