Marc Marquez - © Motorsport Images

© Motorsport Images – Marc Marquez verpasst den Grand Prix auf seiner Paradestrecke in Argentinien

(Motorsport-Total.com) – Ex-MotoGP-Weltmeister Marc Marquez kann nicht beim Grand Prix von Argentinien in Termas de Rio Hondo antreten.

Das bestätigte Honda drei Tage vor dem Trainingsauftakt in Südamerika. Voraussichtlich wird HRC-Testpilot Stefan Bradl die Werks-Honda beim dritten Rennen der laufenden Saison übernehmen.

Marquez ließ sich am Montag ein zweites Mal in Barcelona untersuchen. „Bei dieser erneuten Untersuchung bestätigte Doktor Sanchez Dalmau, dass sich die Diplopie von Marc Márquez deutlich gebessert hat und dass die Entwicklung seines Sehvermögens sehr positiv ist“, teilt Honda mit.

„Wie bei der letzten Episode der Diplopie wird Marc Marquez weiterhin eine konservative Behandlung mit regelmäßigen Kontrolluntersuchungen durchführen“, verkündet Honda und schließt damit einen Eingriff aus. Der Verzicht auf das dritte (Termas de Rio Hondo) und voraussichtlich auch auf das vierte (Austin) Renn-Wochenende der Saison ist aber unumgänglich.

„Die Genesung ist noch nicht abgeschlossen, da Marc Marquez eine konservative Behandlung befolgen muss“, warnt Doktor Sanchez Dalmau.

Verursacht wurde die jüngste Diplopie durch einen Highsider im Warm-up des Indonesien-Grand-Prix. Marquez verpasste daraufhin bereits das zweite MotoGP-Rennen der Saison.

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Honda bestätigt: Marc Marquez verpasst das MotoGP-Rennen in Argentinien!

  1. Bernd

    Schade, aber Gesundheit sollte mal vorgehen. Und so kommt Stefan mal wieder in den Grid.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.