Jonas Folger - © GP-Fever.de

© GP-Fever.de – Jonas Folger hofft auf ein Erfolgserlebnis, bevor es zu den Überseerennen geht

Nach dem zweiten Platz beim Heimrennen auf dem Sachsenring fehlte Jonas Folger zu Beginn der zweiten Saisonhälfte das nötige Glück.

In Brünn, Spielberg, Silverstone und Misano lief es nicht rund für den Deutschen, der zwischenzeitlich in der Meisterschaft nah an Teamkollege Johann Zarco herankam. Aktuell trennen die beiden Tech-3-Rookies 26 WM-Punkte. Zarco ist WM-Sechster, Folger WM-Zehnter.

In Aragon möchte Folger die Lücke verkleinern. Der abwechslungsreiche Kurs in Nordspanien ist voll nach dem Geschmack des Deutschen: „Ich freue mich wie immer auf das Rennwochenende in Aragon, denn ich denke, es ist eine schöne Strecke. Sie zählt zu den schönsten Strecken, die wir besuchen. Mit Sicherheit dürfen wir uns auf das typisch spanische Wetter freuen. Zudem ist das Layout toll.“

„Es macht sehr viel Spaß, dort zu fahren. Es gibt einen schönen Mix aus Kurven und harten Bremszonen. Zudem gibt es lange Geraden. Unterm Strich ist es ein Kurs, den ich sehr mag“, berichtet Folger. „Ich hoffe, dass wir in Aragon mehr Punkte sammeln können als in Misano. Ich möchte nach wie vor den Rookiekampf für mich entscheiden. Bei den vergangenen Rennen verloren wir etwas den Anschluss. Deshalb müssen wir Punkte gutmachen. Ich werde kämpfen.“

Aber auch Teamkollege Zarco hat große Ziele für das dritte Spanien-Rennen der laufenden Saison. „Ich würde gern in die Top 5 fahren und wenn möglich ums Podium kämpfen, auch wenn es ein bisschen schwierig wird, denn auf dieser Strecke sind viele Fahrer schnell“, erklärt der Franzose vor dem 14. Grand Prix der Saison 2017.

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.