Brad Binder - © Motorsport Images

© Motorsport Images – KTM-Pilot Brad Binder schüttelte Marc Marquez in Katar ab

(Motorsport-Total.com) – KTM jubelte beim Saisonauftakt der MotoGP in Katar über Platz zwei von Brad Binder.

Noch nie startete KTM so gut in eine MotoGP-Saison. In der Vergangenheit zählte der Losail International Circuit nicht zu den Paradestrecken der KTM RC16. Ein achter Platz war das bisher beste Ergebnis in Katar.

Doch in diesem Jahr verpassten die Österreicher den Sieg nur um 0,3 Sekunden. Honda-Werkspilot Marc Marquez musste die KTM mit der Nummer 33 ziehen lassen und tut sich schwer, die Performance von KTM richtig einzuschätzen.

Im Rennen konnte Marquez beobachten, wie Binder mit der KTM umgeht. Marquez fuhr eine Zeit lang hinter dem Südafrikaner. Dennoch fällt es Marquez sehr schwer, die 2022er-Version der RC16 richtig zu verstehen und deren Stärken und Schwächen genau zu erkennen.

„Die KTM ist das Motorrad, das ich nicht so gut verstehe“, gesteht Marquez, der deutlich weniger Probleme hat, die Stärken und Schwächen der Ducati zu erkennen. „Ich verstehe, wie Bastianini fährt. Doch Binder fuhr ganz anders“, stellt Marquez fest.

„Eine Runde war er schnell, dann war er langsam, beschleunigte aber gut aus den Kurven. Als ich hinter Binder fuhr, fiel es mir schwer, die KTM richtig zu verstehen“, kommentiert Marquez, der selbst einen soliden Start in die Saison hatte und Fünfter wurde wie er seinen eigenen Saisonauftakt erlebte.

Welche Stärken hat Marquez bei der KTM RC16 erkennen können? „Sie haben einen guten Motor“, erkennt Marquez und fügt hinzu: „Er nutzte auch den Hinterreifen, um das Motorrad zu verzögern. Er war auch gegen Rennende ziemlich schnell.“

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.