Pol Espargaro - © GP-Fever.de

© GP-Fever.de – Wird Pol Espargaro bis zum
finalen Vorsaisontest in Katar wieder fit?

Die MotoGP-Saison 2018 beginnt aus Sicht von KTM-Pilot Pol Espargaro nicht gut. Beim zweiten Testtag in Sepang stürzte der Spanier bei hoher Geschwindigkeit und klagte über Schmerzen.

Er musste den Test vorzeitig abbrechen. Am Montag vor dem Thailand-Test spürte Espargaro erneut Schmerzen und begab sich in Barcelona in die Universitäts-Klinik. Dort wurde schnell entschieden, dass der ehemalige Moto2-Weltmeister operiert werden muss. Am Test in Buriram kann Espargaro nicht teilnehmen.

„Ende der vergangenen Woche spürte ich Schmerzen in meinem Rücken. Zuerst dachte ich, dass es ein Problem mit einem Nerv ist. Das hatte ich bereits in der Vergangenheit. Ich wusste, dass es schmerzvoll sein kann. Deshalb ging ich am Montag ins Krankenhaus, um mich behandeln zu lassen. Doktor Caceres teilte mir mit, dass es schlimmer ist, als ich dachte. Ich würde eine Operation benötigen“, berichtet Espargaro.

„Ich entschied mich dafür und wollte es schnellstmöglich hinter mich bringen, um weitere Probleme zu vermeiden. Ich wollte mich darauf konzentrieren können, für den Start der Saison fit zu sein. Es ist schade, dass ich den Test in Thailand verpasse. Ich verpasste bereits die Hälfte des Sepang-Tests“, bedauert der Spanier.

„Einerseits ist es sehr traurig, dass Pol den Test in Thailand verpasst, doch andererseits müssen wir dankbar sein, dass beim Sturz in Sepang nicht mehr passierte“, kommentiert Teammanager Mike Leitner. „Die Operation war ohne Zweifel nötig und verlief gut. Er verließ bereits das Krankenhaus und konzentriert sich jetzt auf seine Fitness. Bradley Smith wird zusammen mit Mika Kallio auf dem Chang International Circuit um die Vorbereitungen für die neue Saison kümmern.“

„Es ist ein wichtiger Test für uns“, weiß Espargaro. „Ich denke, dass Mika, Bradley und das gesamte Team großartige Arbeit leisten werden. Nun muss ich mich auf die Genesung konzentrieren, damit ich beim finalen Test in Katar so fit wie möglich bin. Ich rechnete nicht damit, dass ich mit solchen Problemen zu kämpfen habe.“ Anfang März findet der dritte und finale Vorsaisontest in Katar statt. Zwei Wochen danach wird an gleicher Stelle das erste Rennen der Saison gestartet.

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.