Stefan Bradl - © Motorsport Images

© Motorsport Images – Stefan Bradl ist laut Crewchief Santi Hernandez schnell genug

(Motorsport-Total.com) – Aktuell ist unklar, ob Marc Marquez pünktlich zum Start der MotoGP-Saison 2021 einsatzbereit sein wird.

Zuletzt verlief die Genesung nach Plan. Dennoch bestehen Zweifel, dass Marquez im März in der Lage sein wird, seine Werks-Honda zu pilotieren.

Um eine Saison wie die vergangene zu vermeiden, könnte Honda mit Andrea Dovizioso einen konkurrenzfähigen Ersatz verpflichten. Doch davon rät Crewchief Santi Hernandez ab.

Laut Hernandez wäre HRC-Testpilot Stefan Bradl die logischere Wahl. „Ich würde es nicht als normal ansehen, dass Honda Dovizioso als Ersatz für Marc verpflichtet. Sie würden ihn (für die Rennen) in Betracht ziehen und ihn dann später vielleicht als Testfahrer einbinden. Doch da Stefan so tolle Arbeit leistet, würden sie sich wieder von Dovizioso trennen“, prophezeit Hernandez im Gespräch mit ‚Motorsport-Total.com‘.

„Er würde es nicht verstehen, wenn Sie ihn für drei Rennen unter Vertrag nehmen“, vermutet Hernandez. „Es würde viel mehr Sinn ergeben, wenn dieser Ersatz Bradl wäre, weil er derjenige ist, der das beste Gefühl für das Motorrad hat, weil er derjenige ist, der die Dinge verstanden hat, die im Rennen passieren und die man nur in einem Grand Prix verstehen kann. Er ist zudem schnell genug.“

„Wer könnte Marc besser ersetzen als er?“, fragt der Marquez-Crewchief, de sich unabhängig von der Genesung des Ex-Champions akribisch auf die MotoGP-Saison 2021 vorbereitet. „Darüber nachzudenken, wann Marc zurückkommt, hilft uns nicht weiter. Wir müssen für den Krieg bereit sein, wenn sie uns rufen“, bemerkt er.

„Ich bin derjenige, der im Februar bereit sein muss. Wenn Marc aus welchen Gründen auch immer nicht rechtzeitig kommt, werden sie einen anderen Fahrer einsetzen. Das ist meine Herangehensweise“, so Hernandez.

Text von Sebastian Fränzschky, Co-Autor: Oriol Puigdemont

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.