Jonas Folger, Johann Zarco - © GP-Fever.de

© GP-Fever.de – Faire Gratulation: Jonas Folger herzt Zweifach-Champion Johann Zarco

Johann Zarco hat sich mit einem Sieg beim Großen Preis von Malaysia 2016 zum zweifachen Moto2-Weltmeister gekrönt. Mit 37 Punkten Vorsprung auf Tom Lühti ist der Franzose bei noch einem verbleibenden Saisonrennen in der WM-Tabelle uneinholbar.

Zur Feier des Tages gab es für die Fans auf dem Sepang International Circuit einen doppelten Backflip, denn Zarco hatte sich für seine obligatorische Geste einen Doppelgänger organisiert, um den Titel zu zelebrieren. Seine Leistung im Rennen war jedoch einmalig.

Auf nasser Strecke ließ der vorzeitige Weltmeister beim Start Vorsicht walten und ordnete sich als Dritter hinter Jonas Folger und Franco Morbidelli ein. Der Deutsche führte das Rennen allerdings nur für wenige Kurven an, wurde schnell von Morbidelli kassiert und musste schließlich auch Zarco vorbeilassen. In dieser Reihenfolge setzte sich die Spitzengruppe vom Rest des Feldes zusehends ab, während dahinter mit Sam Lowes, Mattia Pasini und auch Axel Pons bekannte Sturzkandidaten im Kies landeten.

Auf abtrocknender Strecke wagte Zarco sechs Runden vor Schluss den Angriff auf Morbidelli, ging vorbei und behielt die Führung bis zum Schluss. Als schnellster Mann auf der Strecke konnte sich der Franzose in kürzester Zeit absetzen und brachte den Sieg mit einem Vorsprung von mehr als drei Sekunden ins Ziel. Im Kampf um Platz zwei lieferten sich Morbidelli und Folger ein packendes Duell: Nach mehreren Überholvorgängen machte der Deutsche in der letzten Runde einen Fehler und fiel auf Rang drei zurück.

Jonas Folger büßt Rang zwei durch finale Fehler ein
„Es war schwierig. Ich habe Franco überholt und habe gepusht, das war zu viel für die Reifen. Ich wäre in der Kurve dreimal fast gestürzt. Aber ich konnte es zum Glück abfangen und den dritten Platz absichern“, erklärt Folger, der erneut seine Stärke im Nassen unter Beweis stellte. Diese war auch Morbidelli bewusst: „Ich konnte in der Spitzengruppe mitfahren, selbst bei diesen Bedingungen. Ich konnte auch mit Jonas kämpfen, der bei diesen Bedingungen immer gut ist. Ich bin sehr glücklich.“

An Zarco richtete der Italiener seine Glückwünsche: „Das ist das erste Mal, dass ich einen Weltmeister feiern sehe. Es ist toll!“ Der Weltmeister selbst musste bei seinem Siegerinterview ganz tief Luft holen, um überhaupt ein Wort herauszukriegen: „Es fühlt sich gut an. Und es ist schwer, nicht zu weinen“, gibt er zu. „Es war ein gutes Rennen für mich. Im Regen war ich nicht der Schnellste, aber ich konnte einen guten Rhythmus fahren. Als die Strecke abgetrocknet ist, habe ich mich besser gefühlt als erwartet.“

Der 26-Jährige ist der erste Fahrer seit Einführung der Moto2-Klasse, der seinen Titel verteidigen konnte. In der 250er-Klasse war das zum letzten Mal Jorge Lorenzo in den Jahren 2006 und 2007 gelungen. „Ich möchte meinem Team und jedem, der mich unterstützt hat, danken. Ich liebe meine Familie und meine Mannschaft. Ich bin in der Form meines Lebens und überglücklich, zweifacher Weltmeister zu sein“, freut sich Zarco, der beim Saisonfinale in Valencia als vorzeitiger Champion ganz befreit auffahren kann.

Alex Rins, der vor dem Sepang-Rennen rechnerisch noch Chancen auf den WM-Titel hatte, kam als 14. ins Ziel und fiel in der WM-Wertung auf drei zurück. Lüthi, der hinter Lorenzo Baldassarri (4.) und Hafizh Syahrin (5.) immerhin Sechster wurde, ist nun WM-Zweiter. Die Top 10 komplettieren Alex Marquez, Xavi Vierge, Luca Marini und Isaac Vinales. Bis auf Folgers Podestplatz blieb die deutsche Performance enttäuschend: Sandro Cortese (17.) und Marcel Schrötter (20.) beendeten das Rennen ohne Punkte.

Ergebnisse Rennen der Moto2 Sepang 2016 (Malaysia)

1 25 5 Johann ZARCO FRA Ajo Motorsport KALEX 45’51.036 137.8
2 20 21 Franco MORBIDELLI ITA Estrella Galicia 0,0 Marc VDS KALEX 45’54.292 137.6 3.256
3 16 94 Jonas FOLGER GER Dynavolt Intact GP KALEX 45’54.725 137.6 3.689
4 13 7 Lorenzo BALDASSARRI ITA Forward Team KALEX 46’12.464 136.7 21.428
5 11 55 Hafizh SYAHRIN MAL Petronas Raceline Malaysia KALEX 46’15.736 136.5 24.700
6 10 12 Thomas LUTHI SWI Garage Plus Interwetten KALEX 46’17.220 136.5 26.184
7 9 73 Alex MARQUEZ SPA Estrella Galicia 0,0 Marc VDS KALEX 46’19.213 136.4 28.177
8 8 97 Xavi VIERGE SPA Tech 3 Racing TECH 3 46’19.891 136.3 28.855
9 7 10 Luca MARINI ITA Forward Team KALEX 46’20.283 136.3 29.247
10 6 32 Isaac VIÑALES SPA Tech 3 Racing TECH 3 46’21.005 136.3 29.969
11 5 24 Simone CORSI ITA Speed Up Racing SPEED UP 46’21.902 136.2 30.866
12 4 93 Ramdan ROSLI MAL Petronas AHM Malaysia KALEX 46’22.296 136.2 31.260
13 3 87 Remy GARDNER AUS Tasca Racing Scuderia Moto2 KALEX 46’22.829 136.2 31.793
14 2 40 Alex RINS SPA Paginas Amarillas HP 40 KALEX 46’25.733 136.1 34.697
15 1 19 Xavier SIMEON BEL QMMF Racing Team SPEED UP 46’37.705 135.5 46.669
16 2 Jesko RAFFIN SWI Sports-Millions-EMWE-SAG KALEX 46’40.162 135.3 49.126
17 11 Sandro CORTESE GER Dynavolt Intact GP KALEX 46’40.329 135.3 49.293
18 52 Danny KENT GBR Leopard Racing KALEX 46’42.646 135.2 51.610
19 57 Edgar PONS SPA Paginas Amarillas HP 40 KALEX 46’45.985 135.1 54.949
20 23 Marcel SCHROTTER GER AGR Team KALEX 46’46.497 135.0 55.461
21 30 Takaaki NAKAGAMI JPN IDEMITSU Honda Team Asia KALEX 46’59.649 134.4 1’08.613
22 27 Iker LECUONA SPA CarXpert Interwetten KALEX 47’07.610 134.0 1’16.574
23 54 Mattia PASINI ITA Italtrans Racing Team KALEX 47’16.874 133.6 1’25.838
24 14 Ratthapark WILAIROT THA IDEMITSU Honda Team Asia KALEX 47’52.671 131.9 2’01.635

Text von Juliane Ziegengeist

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.