Jonathan Rea - © Kawasaki

© Kawasaki – Trotz Regentropfen brannte Jonathan Rea die schnellste Runde in den Asphalt

Weltmeister Jonathan Rea präsentiert sich auch beim Europa-Auftakt der Superbike-WM in Topform.

Der Kawasaki-Fahrer stellte am Freitag im Motorland Aragon (Spanien) die Bestzeit auf und hielt damit das Ducati-Duo und seinen Teamkollegen Tom Sykes in Schach.

Die beiden Deutschen schafften es nicht in die Top 10 und müssen am Samstag in Superpole 1 versuchen, sich für den zweiten Qualifying-Abschnitt zu qualifizieren. Stefan Bradl (Honda) verpasste als Elfer hauchdünn die Top 10. Markus Reiterberger (Althea-BMW) beendete den ersten Trainingstag an der 13. Stelle.

Vor allem Chaz Davies musste am Freitag einen herben Rückschlag verdauen. Als am Vormittag die Boxengasse für das erste Freie Training öffnete und die Fahrer auf die Strecke fuhren, rauchte die Ducati Panigale des Briten. Davies kehrte zurück an die Box, wo seine Mechaniker die Verkleidung abschraubten und den Fehler suchten. Davies, der in Aragon mit fünf Siegen der erfolgreichste aktive Fahrer ist, saß fassungslos in einer Ecke. Am Ende konnte er noch eine Checkrunde fahren.

Am Nachmittag zogen dunkle Regenwolken über die Rennstrecke. Es fielen in den letzten 15 Minuten auch vereinzelt Regentropfen, doch die meisten Fahrer ließen sich davon nicht beirren. Weltmeister Rea zeigte, wie groß sein Selbstvertrauen ist. Während andere Fahrer wegen der Tropfen abdrehten, fuhr Rea mit 1:50,062 Minuten die schnellste Runde des Tages. Damit verwies der Brite noch Marco Melandri (Ducati) um 0,099 Sekunden auf den zweiten Platz.

Sykes beendete schließlich den Tag als Dritter, nachdem er über weite Strecken die Zeitenliste des Nachmittagstrainings angeführt hatte. Davies konnte im zweiten Training problemlosfahren und kam auf 21 Runden. Mit drei Zehntelsekunden Rückstand belegte der aktuelle WM-Zweite den vierten Platz. Diese vier Topfahrer konnten ihre persönlichen Bestzeiten vom Vormittag verbessern. Das gelang in den Top 10 nur die Hälfte der Fahrer.

Eugene Laverty wirft Stefan Bradl aus den Top 10
Yamaha-Mann Alex Lowes war als Fünfter wieder der erste Verfolger. Der Abstand des Briten betrug etwas mehr als eine halbe Sekunde, denn Lowes wurde am Nachmittag nicht schneller. Als es in der letzten Viertelstunde tröpfelte, brach er eine fliegende Runde in Kurve 12 ab und deutete dann auf sein Windschild, um den Streckenposten zu signalisieren, dass es regnet. Kurz nach dieser Szene fuhr Rea Tagesbestzeit. Der Regen hatte also noch keine Auswirkungen auf die Strecke.

Lokalmatador Xavi Fores (Barni-Ducati) bestätigte mit der sechstschnellsten Zeit seine derzeitige Form. Jordi Torres (Althea-BMW) landete auf dem siebten Platz. Torres stürzte zu Beginn des zweiten Trainings, konnte dann aber weiterfahren. Rang acht belegte Michael van der Mark mit der zweiten Yamaha. Dieses Trio wurde am Nachmittag nicht schneller. Dafür legte zum Schluss Eugene Laverty zu und brachte seine Milwaukee-Aprilia auf Platz neun. Die Top 10, die die direkte Qualifikation für Superpole 2 bedeuten, rundete Leandro Mercado mit der Ioda-Aprilia ab.

Das Honda-Duo verpasste knapp den Einzug in die Top 10. Bradl lag lange auf dem zehnten Platz, bis Laverty seine schnelle Runde aus dem Ärmel zauberte und den Deutschen auf Rang elf verdrängte. In den letzten zehn Minuten fuhr Bradl noch einmal auf die Strecke. Er startete keinen Angriff und kehrte zurück an die Box. Lediglich drei Tausendstel fehlten ihm auf die Mercado-Zeit. Teamkollege Nicky Hayden landete an der zwölften Stelle.

Der Rückstand von Reiterberger auf die Top 10 war deutlich größer. Sechs Zehntelsekunden hätten für Superpole 2 gefehlt. Außerdem war auch sein Rückstand von einer knappen Sekunde auf Teamkollege Torres beträchtlich. Der Schweizer Randy Krummenacher (Puccetti-Kawasaki) beendete den Freitag an der 17. Position. Superbike-Neuling Julian Simon, der bei Milwaukee für den verletzten Lorenzo Savadori einspringt, lag drei Sekunden zurück und wurde 19. Direkt nach dem zweiten Freien Training begann es in Aragon richtig zu regnen. Für die nächsten beiden Tage ist zumindest Bewölkung vorhergesagt.

Superpole 2 Aragon 2017

1 1 J. REA GBR Kawasaki Racing Team Kawasaki ZX-10R 1’50.062
2 33 M.MELANDRI ITA Aruba.it Racing – Ducati Ducati Panigale R 1’50.161
3 66 T. SYKES GBR Kawasaki Racing Team Kawasaki ZX-10R 1’50.305
4 7 C. DAVIES GBR Aruba.it Racing – Ducati Ducati Panigale R 1’50.383
5 22 A. LOWES GBR Pata Yamaha Official WorldSBK Team Yamaha YZF R1 1’50.641
6 12 X. FORÉS ESP BARNI Racing Team Ducati Panigale R 1’50.728
7 81 J. TORRES ESP Althea BMW Racing Team BMW S 1000 RR 1’50.798
8 60 M.VAN DER MARK NED Pata Yamaha Official WorldSBK Team Yamaha YZF R1 1’50.956
9 50 E. LAVERTY IRL Milwaukee Aprilia Aprilia RSV4 RF 1’51.054
10 36 L. MERCADO ARG IODARacing Aprilia RSV4 RF 1’51.174

Superpole 1 Aragon 2017

11 6 S. BRADL GER Red Bull Honda World Superbike Team Honda CBR1000RR 1’51.177
12 69 N. HAYDEN USA Red Bull Honda World Superbike Team Honda CBR1000RR 1’51.507
13 21 M.REITERBERGER GER Althea BMW Racing Team BMW S 1000 RR 1’51.753
14 40 R. RAMOS ESP Team Kawasaki Go Eleven Kawasaki ZX-10R 1’51.766
15 15 A. DE ANGELIS RSM Pedercini Racing SC-Project Kawasaki ZX-10R 1’52.080
16 84 R. RUSSO ITA Guandalini Racing Yamaha YZF R1 1’52.096
17 88 R. KRUMMENACHER SUI Kawasaki Puccetti Racing Kawasaki ZX-10R 1’52.126
18 2 L. CAMIER GBR MV Agusta Reparto Corse MV Agusta 1000 F4 1’52.283
19 3 J. SIMON ESP Milwaukee Aprilia Aprilia RSV4 RF 1’53.326
20 86 A. BADOVINI ITA Grillini Racing Team Kawasaki ZX-10R 1’53.347
21 37 O. JEZEK CZE Grillini Racing Team Kawasaki ZX-10R 1’53.729

Ergebnisse FP2 Aragon 2017

1 1 J. REA GBR Kawasaki Racing Team Kawasaki ZX-10R 1’50.062 24 166,063 305,1
2 33 M. MELANDRI ITA Aruba.it Racing – Ducati Ducati Panigale R 1’50.161 0.099 0.099 17 165,914 305,1
3 66 T. SYKES GBR Kawasaki Racing Team Kawasaki ZX-10R 1’50.305 0.243 0.144 19 165,697 300,8
4 7 C. DAVIES GBR Aruba.it Racing – Ducati Ducati Panigale R 1’50.383 0.321 0.078 19 165,580 302,5
5 22 A. LOWES GBR Pata Yamaha Official WorldSBK Team Yamaha YZF R1 1’50.769 0.707 0.386 22 165,003 301,7
6 12 X. FORÉS ESP BARNI Racing Team Ducati Panigale R 1’50.894 0.832 0.125 20 164,817 304,2
7 50 E. LAVERTY IRL Milwaukee Aprilia Aprilia RSV4 RF 1’51.054 0.992 0.160 17 164,579 304,2
8 60 M. VAN DER MARK NED Pata Yamaha Official WorldSBK Team Yamaha YZF R1 1’51.385 1.323 0.331 23 164,090 298,3
9 36 L. MERCADO ARG IODARacing Aprilia RSV4 RF 1’51.549 1.487 0.164 22 163,849 306,8
10 6 S. BRADL GER Red Bull Honda World Superbike Team Honda CBR1000RR 1’51.686 1.624 0.137 18 163,648 296,7
11 40 R. RAMOS ESP Team Kawasaki Go Eleven Kawasaki ZX-10R 1’51.766 1.704 0.080 21 163,531 295,9
12 88 R. KRUMMENACHER SUI Kawasaki Puccetti Racing Kawasaki ZX-10R 1’52.126 2.064 0.360 23 163,006 299,2
13 81 J. TORRES ESP Althea BMW Racing Team BMW S 1000 RR 1’52.127 2.065 0.001 17 163,004 304,2
14 69 N. HAYDEN USA Red Bull Honda World Superbike Team Honda CBR1000RR 1’52.136 2.074 0.009 17 162,991 296,7
15 15 A. DE ANGELIS RSM Pedercini Racing SC-Project Kawasaki ZX-10R 1’52.183 2.121 0.047 17 162,923 295,1
16 21 M. REITERBERGER GER Althea BMW Racing Team BMW S 1000 RR 1’52.227 2.165 0.044 19 162,859 300,8
17 2 L. CAMIER GBR MV Agusta Reparto Corse MV Agusta 1000 F4 1’52.283 2.221 0.056 14 162,778 295,1
18 84 R. RUSSO ITA Guandalini Racing Yamaha YZF R1 1’52.827 2.765 0.544 13 161,993 288,8
19 3 J. SIMON ESP Milwaukee Aprilia Aprilia RSV4 RF 1’53.875 3.813 1.048 19 160,502 299,2
20 86 A. BADOVINI ITA Grillini Racing Team Kawasaki ZX-10R 1’53.940 3.878 0.065 14 160,411 294,3
21 37 O. JEZEK CZE Grillini Racing Team Kawasaki ZX-10R 1’54.376 4.314 0.436 16 159,799 280,5

Ergebnisse FP1 Aragon 2017

1 1 J. REA GBR Kawasaki Racing Team Kawasaki ZX-10R 1’50.570 20 165,300 313,0
2 22 A. LOWES GBR Pata Yamaha Official WorldSBK Team Yamaha YZF R1 1’50.641 0.071 0.071 16 165,194 309,5
3 12 X. FORÉS ESP BARNI Racing Team Ducati Panigale R 1’50.728 0.158 0.087 17 165,064 303,4
4 81 J. TORRES ESP Althea BMW Racing Team BMW S 1000 RR 1’50.798 0.228 0.070 22 164,960 311,2
5 66 T. SYKES GBR Kawasaki Racing Team Kawasaki ZX-10R 1’50.944 0.374 0.146 19 164,743 309,5
6 60 M. VAN DER MARK NED Pata Yamaha Official WorldSBK Team Yamaha YZF R1 1’50.956 0.386 0.012 19 164,725 307,7
7 33 M. MELANDRI ITA Aruba.it Racing – Ducati Ducati Panigale R 1’51.144 0.574 0.188 20 164,446 311,2
8 36 L. MERCADO ARG IODARacing Aprilia RSV4 RF 1’51.174 0.604 0.030 22 164,402 310,3
9 6 S. BRADL GER Red Bull Honda World Superbike Team Honda CBR1000RR 1’51.177 0.607 0.003 21 164,397 308,6
10 69 N. HAYDEN USA Red Bull Honda World Superbike Team Honda CBR1000RR 1’51.507 0.937 0.330 18 163,911 304,2
11 50 E. LAVERTY IRL Milwaukee Aprilia Aprilia RSV4 RF 1’51.535 0.965 0.028 20 163,870 313,0
12 21 M. REITERBERGER GER Althea BMW Racing Team BMW S 1000 RR 1’51.753 1.183 0.218 20 163,550 311,2
13 15 A. DE ANGELIS RSM Pedercini Racing SC-Project Kawasaki ZX-10R 1’52.080 1.510 0.327 18 163,073 301,7
14 84 R. RUSSO ITA Guandalini Racing Yamaha YZF R1 1’52.096 1.526 0.016 16 163,050 295,1
15 88 R. KRUMMENACHER SUI Kawasaki Puccetti Racing Kawasaki ZX-10R 1’52.214 1.644 0.118 22 162,878 306,8
16 40 R. RAMOS ESP Team Kawasaki Go Eleven Kawasaki ZX-10R 1’52.259 1.689 0.045 21 162,813 303,4
17 2 L. CAMIER GBR MV Agusta Reparto Corse MV Agusta 1000 F4 1’52.348 1.778 0.089 12 162,684 298,3
18 3 J. SIMON ESP Milwaukee Aprilia Aprilia RSV4 RF 1’53.326 2.756 0.978 21 161,280 306,8
19 86 A. BADOVINI ITA Grillini Racing Team Kawasaki ZX-10R 1’53.347 2.777 0.021 17 161,250 298,3
20 37 O. JEZEK CZE Grillini Racing Team Kawasaki ZX-10R 1’53.729 3.159 0.382 19 160,708 295,9
21 7 C. DAVIES GBR Aruba.it Racing – Ducati Ducati Panigale R 1’53.896 3.326 0.167 2 160,473 301,7

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.