Sandro Cortese - © LAT

© LAT – Sandro Cortese hinterließ beim
Supersport-WM-Debüt einen starken Eindruck

Aus deutscher Sicht positiver Auftakt in der Supersport-WM: Supersport-Rückkehrer Randy Krummenacher (Yamaha) und Rookie Sandro Cortese (Yamaha) fuhren beim Saisonauftakt auf Phillip Island (Australien) auf das Podium.

Weltmeister Lucas Mahias (Yamaha) gewann das erste Rennen der Saison und kam knapp vor den beiden deutschsprachigen Hoffnungsträgern und hatte nach dem Neustart 1,274 Sekunden Vorsprung auf Markenkollege Krummenacher.

„Es war ein sehr guter Tag“, freut sich Krummenacher und würdigt die Leistung von Supersport-Weltmeister Mahias: „Lucas machte es noch besser als ich. Er fuhr sehr gute Zeiten zu Beginn. Ich konnte ihm anfangs nicht folgen. Doch dann fand ich einen guten Rhythmus.“

Auch Cortese genoss das Rennen. Es war sein erster Einsatz in der seriennahen 600er-Meisterschaft. Im Ziel lag der Deutsche 1,517 Sekunden zurück. „Es war ein verrücktes Rennen. Der Start war katastrophal. Ich war Letzter, glaube ich. Ich pushte Runde für Runde und machte alles, um mich für die letzte Kurve vorzubereiten.“

„Glücklicherweise erwischte ich einen guten Windschatten und sicherte mir Platz drei“, berichtet der ehemalige Moto3-Weltmeister, der mit seiner Yamaha R6 die schnellste Runde des Rennens fuhr. „Das erste Rennen, das erste Podium – so kann es weitergehen.“

Rekord-Weltmeister Kenan Sofuoglu (Kawasaki) beendete den Saisonauftakt nur auf der 13. Position. Am Samstag musste der Türke einen schweren Sturz verdauen, als der Hinterreifen bei hohem Tempo platzte. Pirelli kämpfte auch in der 600er-Klasse mit der Haltbarkeit der Reifen. Das Rennen der Supersport-WM musste verkürzt werden.

Ergebnisse WorldSSP 2018 Rennen in Phillip Island

1 144 L. MAHIAS FRA GRT Yamaha Official WorldSSP Team Yamaha YZF R6
2 21 R. KRUMMENACHER SUI BARDAHL Evan Bros. WorldSSP Team Yamaha YZF R6
3 11 S. CORTESE GER Kallio Racing Yamaha YZF R6
4 64 F. CARICASULO ITA GRT Yamaha Official WorldSSP Team Yamaha YZF R6
5 81 L. STAPLEFORD GBR Profile Racing Triumph Daytona 675
6 3 R. DE ROSA ITA MV Agusta Reparto Corse by Vamag MV Agusta F3 675
7 16 J. CLUZEL FRA NRT Yamaha YZF R6
8 111 K. SMITH GBR GEMAR Team Lorini Honda CBR600RR
9 86 A. BADOVINI ITA MV Agusta Reparto Corse by Vamag MV Agusta F3 675
10 36 T. GRADINGER AUT NRT Yamaha YZF R6
11 66 N. TUULI FIN CIA Landlord Insurance Honda Honda CBR600RR 9
12 84 L. CRESSON BEL Kallio Racing Yamaha YZF R6
13 54 K. SOFUOGLU TUR Kawasaki Puccetti Racing Kawasaki ZX-6R
14 78 H. OKUBO JPN Kawasaki Puccetti Racing Kawasaki ZX-6R
15 7 T. TOPARIS AUS Cube Racing Kawasaki ZX-6R
16 74 J. VAN SIKKELERUS NED GEMAR Team Lorini Honda CBR600RR
17 94 M. DI MEGLIO FRA GMT94 Yamaha Yamaha YZF R6
18 10 N. CALERO ESP Orelac Racing VerdNatura Kawasaki ZX-6

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.