Sandro Cortese - © Yamaha

© Yamaha – Sandro Cortese fuhr noch nie mit
dem Superbike in Thailand

(Motorsport-Total.com) – Beim Superbike-Saisonauftakt in Australien zog sich Rookie Sandro Cortese (GRT-Yamaha) ordentlich aus der Affäre.

Der ehemalige Moto3-Weltmeister beendete alle Rennen in den Top 10 und möchte das beim zweiten Event des Jahres in Thailand wiederholen. Den Chang International Circuit kennt Cortese aus dem Vorjahr, als er in der Supersport-WM in der Spitzengruppe kämpfte und schlussendlich Vierter wurde.

„Im vergangenen Jahr war ich zum ersten Mal auf dem Chang International Circuit, damals aber natürlich in der Supersport-WM. Jetzt komme ich zurück, um in der Superbike-WM zu fahren und ich bin gespannt darauf, wie sich die R1 auf der Strecke anfühlen wird. Ich möchte versuchen, so schnell wie möglich zu lernen“, kommentiert der Rookie.

Beim Saisonauftakt konnte sich Cortese an den beiden Testtagen in der Woche vor dem Rennwochenende in Ruhe vorbereiten. In Thailand müssen die drei Freien Trainings ausreichen, um eine Abstimmung zu erarbeiten. „Hier haben wir keinen Test direkt vor dem Rennwochenende wie zuvor in Australien beim Auftakt der Saison. Das wird es um einiges schwerer machen, eine Abstimmung zu finden“, befürchtet der Yamaha-Pilot.

„Auf Phillip Island arbeiteten wir allerdings in eine gute Richtung und haben unser Ziel, in allen drei Rennen in den Top 10 zu landen, erreicht. Daher denke ich, können wir dieses Wochenende auch in Thailand so weitermachen. Die Hitze wird der entscheidende Faktor werden, denn die Wettervorhersage sagt in Thailand extrem hohe Temperaturen voraus, aber ich bin extrem motiviert und wir werden sehen was passieren wird“, so Cortese.

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.