Alvaro Bautista - © LAT

© LAT – Alvaro Bautista unschlagbar: Auch in
Thailand hatten die Gegner keine Chance

(Motorsport-Total.com) – Ducati-Pilot Alvaro Bautista erlebte in Buriram (Thailand) ein perfektes Wochenende.

Der ehemalige MotoGP-Pilot knüpfte nahtlos an die Form des Saisonauftakts in Australien an und sicherte sich drei weitere Siege. Bereits am Freitag deutete Bautista seine Form an, als er mit der neuen V4-Ducati in den Trainings das Tempo vorgab. Obwohl Ducati ohne Referenzwerte nach Buriram kam, setzte sich Bautista von Beginn an auf Position eins fest.

„Mir fehlen die Worte“, so der Sieger der bisherigen sechs Rennen. „Dieses Wochenende lief perfekt für uns. Wir dominierten alle Trainings und alle Rennen. Ich muss Ducati und meinem Team danken. Wir arbeiten mit einem komplett neuen Motorrad, fahren auf neuen Strecken und müssen bei Null beginnen, um eine Basis zu schaffen.“

„Wir wussten, dass es hier schwierig wird, weil sieben der letzten acht Rennen von Kawasaki gewonnen wurden. Es war eine schwierige Strecke für uns, doch wir konnten das gleiche Gefühl herstellen wie in Australien. Wir waren wettbewerbsfähig und ich bin sehr happy“, bemerkt Bautista, der am Sonntag erneut mit Abstand bester Ducati-Pilot war.

„Das hier war bisher Kawasaki-Territorium“, bemerkt Bautista, dessen Siegesserie nicht gebrochen werden konnte. „Ich freue mich nicht nur über die Ergebnisse. Viel wichtiger ist das gute Gefühl, das ich momentan für das Motorrad habe. Jetzt haben wir eine kleine Auszeit und danach geht es zu meinem Heimrennen. Ich freue mich das Rennwochenende und die spanischen Fans.“

Teamkollege Chaz Davies zeigte im zweiten Rennen (zum Rennbericht) einen klaren Aufwärtstrend. Der Waliser kämpfte in den Top 5, wurde aber Opfer der Technik. Davies rollte aus und blieb unbelohnt.

Go-Eleven-Pilot Eugene Laverty konnte nach dem Horrorsturz im ersten Rennen (zum Rennbericht) nicht starten. Barni-Pilot Michael Ruben Rinaldi beendete Lauf zwei mit 28 Sekunden Rückstand auf der achten Position.

Dank der drei Siege in Thailand wuchs Bautista Vorsprung in der Fahrerwertung auf 26 Punkte an. Doch Weltmeister Jonathan Rea (Kawasaki) bleibt in Schlagdistanz (zum Gesamtstand). Für Siege reichte es weder in Australien noch in Thailand, doch da Rea bei den bisherigen Rennen immer als Zweiter ins Ziel fuhr, verlor er nicht allzu viele Punkte auf den bisher dominanten Fahrer. Bereits ein Ausfall von Bautista hätte zur Folge, dass Rea dran ist.

Ergebniss WSBK Thailand, Buriram – Race2

Thailand Ergebnisse Race 2 - ©www.worldsbk.com

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.