Stefan Bradl © Honda Pro Images

© Honda Pro Images – LCR-Pilot Stefan Bradl wurde vor einem Jahr in Misano starker Fünfter

LCR-Honda-Pilot Stefan Bradl reist mit 74 Zählern als WM-Neunter zum 13. Rennwochenende der Saison 2014. Der Deutsche beendete die vergangenen Rennen in Brünn und Silverstone jeweils als Siebter und kassierte dafür insgesamt 18 Punkte.

In Misano möchte Bradl den Rückstand zu den Fahrern, die in der Meisterschaft vor ihm liegen, weiter verringern. Bis zu Platz sechs fehlen momentan nur 18 Punkte.

In den beiden vergangenen Jahren kam Bradl auf dem winkligen Kurs in Misano gut zurecht. In seiner MotoGP-Debütsaison überraschte der Honda-Pilot mit Startplatz vier und fuhr im Rennen als Sechster ins Ziel. Im Vorjahr startete er von Startplatz sieben und beendete den Grand Prix hinter den vier Werksfahrern von Honda und Yamaha auf Position fünf.

„Misano ist eine weitere spannende Strecke. Es ist toll, hier zu sein, weil die italienischen Fans beeindruckend sind. Es gibt viele Fahrer, die sie unterstützen können. Zudem feiern sie Sic, was sehr emotional ist. Es ist ein wichtiges Rennen für mein Team, doch ich spüre keinen Druck. Ich war seit meinem MotoGP-Debüt auf diesem Kurs schnell. Deswegen bin ich optimistisch“, so der Deutsche.

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *