Valentino Rossi  © FGlaenzel

© FGlaenzel – Valentino Rossi hat seinen Fahrstil für die neue MotoGP-Saison geändert

Der Saisonauftakt in Katar hat den Fans von Valentino Rossi Mut gemacht. Nach starken Wintertests setzte sich Rossi beim Auftaktrennen stark in Szene und verpasste den Sieg nur knapp.

Der Publikumsliebling wurde mit 20 wertvollen WM-Punkten belohnt und erhielt neue Motivation. Basierend auf der starken Leistung kündigte Rossi bereits an, der MotoGP auch nach 2014 erhalten zu bleiben.

Yamaha-Rennleiter Lin Jarvis traut Rossi in der Saison 2014 sogar den Titel zu. „Im vergangenen Jahr kam er nach zwei schwierigen Jahren bei Ducati zurück und war froh, wieder Zuhause zu sein. Nun weiß er, dass er wieder Zuhause ist und möchte gewinnen. Er ging mit maximaler Konzentration in die Saison und schenkte jedem Detail Beachtung. Das Ergebnis konnten wir sehen“, wird Jarvis von ‚Motor Cycle News‘ zitiert.

Eine Wiederholung der vergangenen Saison erwartet der Yamaha-Rennleiter nicht. Damals fuhr Rossi beim Comeback-Rennen für Yamaha ebenfalls aufs Podest, brach später aber ein. „Ich erwarte nicht, dass wir den gleichen Einbruch wie im Vorjahr sehen werden“, stellt Jarvis klar. „Ich denke, Valentino wird vorne mitmischen. Sein Ziel ist ohne Zweifel die Meisterschaft. Wir konnten sehen, dass er sehr knapp hinter Marc Zweiter wurde. Demnach ist er zweifellos ein Kandidat für den Titel.“

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *