Jorge Lorenzo - © GP-Fever.de

© GP-Fever.de – Yamaha-Pilot Jorge Lorenzo hinterließ am Freitag einen starken Eindruck

WM-Leader Jorge Lorenzo sicherte sich beim Trainingsauftakt in Barcelona bei idealen Bedingungen die Tagesbestzeit.

Der Yamaha-Pilot benötigte für seinen schnellsten Umlauf 1:41.712 Minuten und verdrängte Suzuki-Pilot Maverick Vinales von der Spitze, der am Vormittag das Tempo vorgab.

Im ersten Freien Training blieb die Uhr bei Vinales bei 1:42.065 Minuten stehen. Am Nachmittag konnte sich der ehemalige Moto3-Weltmeister leicht verbessern, verpasste Lorenzos Bestzeit aber um 0,242 Sekunden.

Auf Position drei folgte mit LCR-Honda-Pilot Cal Crutchlow eine Überraschung. Der Brite, der eine schwierige Saison erlebt, schob sich in den finalen Minuten mit einer Chaosrunde auf die dritte Position. Der Rückstand betrug 0,299 Sekunden. Damit war Crutchlow bester Honda-Pilot. Markenkollege Dani Pedrosa folgte am Freitag auf Position vier.

Ex-Champion Marc Marquez beendete den Tag nur auf Position neun und lag 0,773 Sekunden zurück. Der Spanier tat sich schwer, das Tempo an der Spitze mitzugehen und wirkte nicht so spritzig wie in der Vergangenheit. Marquez konnte im zweiten Freien Training einen Vorderradrutscher geradeso abfangen und ersparte seiner Crew damit zusätzliche Reparaturarbeiten.


Pramac-Pilot Scott Redding sorgte wie Landsmann Crutchlow für eine Überraschung. Redding beendete den ersten Tag in Barcelona als bester Ducati-Pilot und hatte als Fünftplatzierter 0,570 Sekunden Rückstand. Damit war der Brite minimal schneller als Yamaha-Werkspilot Valentino Rossi. Der Publikumsliebling rutschte in den finalen Minuten von Position drei bis auf Platz sechs zurück. Auf Teamkollege Lorenzo verlor Rossi knapp sechs Zehntelsekunden.

Auf Position sieben behauptete sich Avintia-Pilot Hector Barbera mit seiner 2014er-Ducati. Barbera ließ die beiden Ducati-Werkspiloten hinter sich, die in Barcelona noch kein perfektes Setup erarbeiten konnten. Andrea Iannone und Andrea Dovizioso enttäuschten auf den Positionen acht und zehn.

Enttäuschend verlief der Tag für die beiden Espargaro-Brüder, die sich nicht in den Top 10 behaupten konnten. Aleix Espargaro stand deutlich im Schatten von Teamkollege Vinales und wurde nur Zwölfter. Bruder Pol Espargaro erlebte einen enttäuschenden Nachmittag und war einer von drei Fahrern, die sich im zweiten Freien Training nicht steigern konnten. Auch Teamkollege Bradley Smith konnte sich nicht steigern. Offensichtlich wurde bei Tech 3 am Nachmittag in Sachen Abstimmungsarbeit der falsche Weg eingeschlagen.

Aprilia-Pilot Stefan Bradl unterlag im teaminternen Duell mit Alvaro Bautista und beendete den ersten Trainingstag in Katalonien auf der 19. Position. Lediglich die beiden Marc-VDS-Piloten Jack Miller und Tito Rabat waren am Freitag langsamer. Bradl verlor auf die Tagesbestzeit 1,790 Sekunden. Teamkollege Bautista stürzte am Nachmittag und konnte seine Zeit aus dem ersten Freien Training nicht verbessern. Der Spanier hatte in der kombinierten Zeitenliste etwa eineinhalb Sekunden Rückstand.

Die beiden Honda-Piloten stürzten am Freitag. Miller bescherte seinen Mechanikern mit zwei Stürzen reichlich Arbeit. Rabat blieb bei seinem Abflug im ersten Freien Training glücklicherweise unverletzt. Nach dem Sturz in Mugello musste Rabats Schlüsselbein mit einer Titanplatte und acht Titanschrauben fixiert werden. Die Kontruktion überstand den Sturz in Barcelona unbeschadet.

Ergebnisse FP1 MotoGP 2016 Barcelona (Spanien)

1 25 Maverick VIÑALES SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 1’42.065 14 18 337.8
2 99 Jorge LORENZO SPA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’42.143 5 15 0.078 0.078 337.0
3 46 Valentino ROSSI ITA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’42.536 16 19 0.471 0.393 336.6
4 44 Pol ESPARGARO SPA Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’42.709 14 16 0.644 0.173 334.9
5 68 Yonny HERNANDEZ COL Aspar Team MotoGP DUCATI 1’42.767 14 17 0.702 0.058 337.7
6 29 Andrea IANNONE ITA Ducati Team DUCATI 1’42.865 14 18 0.800 0.098 343.2
7 93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA 1’42.886 9 17 0.821 0.021 338.8
8 8 Hector BARBERA SPA Avintia Racing DUCATI 1’42.926 13 14 0.861 0.040 338.5
9 35 Cal CRUTCHLOW GBR LCR Honda HONDA 1’42.994 4 18 0.929 0.068 332.9
10 41 Aleix ESPARGARO SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 1’43.162 13 14 1.097 0.168 335.1
11 19 Alvaro BAUTISTA SPA Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 1’43.180 15 18 1.115 0.018 331.1
12 45 Scott REDDING GBR OCTO Pramac Yakhnich DUCATI 1’43.202 4 14 1.137 0.022 337.6
13 4 Andrea DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI 1’43.214 4 16 1.149 0.012 339.3
14 26 Dani PEDROSA SPA Repsol Honda Team HONDA 1’43.309 5 18 1.244 0.095 338.2
15 50 Eugene LAVERTY IRL Aspar Team MotoGP DUCATI 1’43.322 18 18 1.257 0.013 335.0
16 38 Bradley SMITH GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’43.470 19 20 1.405 0.148 332.2
17 9 Danilo PETRUCCI ITA OCTO Pramac Yakhnich DUCATI 1’43.783 7 15 1.718 0.313 336.0
18 43 Jack MILLER AUS Estrella Galicia 0,0 Marc VDS HONDA 1’43.825 15 16 1.760 0.042 335.9
19 6 Stefan BRADL GER Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 1’44.009 5 18 1.944 0.184 332.3
20 51 Michele PIRRO ITA Avintia Racing DUCATI 1’44.262 15 16 2.197 0.253 331.1
21 53 Tito RABAT SPA Estrella Galicia 0,0 Marc VDS HONDA 1’45.122 6 18 3.057 0.860 329.8

Ergebnisse FP2 MotoGP 2016 Barcelona (Spanien)

1 99 Jorge LORENZO SPA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’41.712 14 17 336.1
2 25 Maverick VIÑALES SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 1’41.954 11 16 0.242 0.242 336.6
3 35 Cal CRUTCHLOW GBR LCR Honda HONDA 1’42.011 16 19 0.299 0.057 334.0
4 26 Dani PEDROSA SPA Repsol Honda Team HONDA 1’42.196 17 18 0.484 0.185 339.3
5 45 Scott REDDING GBR OCTO Pramac Yakhnich DUCATI 1’42.282 16 17 0.570 0.086 339.7
6 46 Valentino ROSSI ITA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’42.296 18 19 0.584 0.014 334.7
7 8 Hector BARBERA SPA Avintia Racing DUCATI 1’42.308 16 17 0.596 0.012 338.9
8 29 Andrea IANNONE ITA Ducati Team DUCATI 1’42.461 17 18 0.749 0.153 339.8
9 93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA 1’42.485 3 16 0.773 0.024 338.2
10 4 Andrea DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI 1’42.490 11 17 0.778 0.005 340.8
11 68 Yonny HERNANDEZ COL Aspar Team MotoGP DUCATI 1’42.516 18 19 0.804 0.026 335.2
12 41 Aleix ESPARGARO SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 1’42.539 15 16 0.827 0.023 332.5
13 9 Danilo PETRUCCI ITA OCTO Pramac Yakhnich DUCATI 1’42.830 18 20 1.118 0.291 337.5
14 50 Eugene LAVERTY IRL Aspar Team MotoGP DUCATI 1’42.870 16 17 1.158 0.040 337.8
15 44 Pol ESPARGARO SPA Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’43.017 14 17 1.305 0.147 335.6
16 19 Alvaro BAUTISTA SPA Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 1’43.292 17 18 1.580 0.275 330.8
17 51 Michele PIRRO ITA Avintia Racing DUCATI 1’43.461 14 17 1.749 0.169 329.3
18 6 Stefan BRADL GER Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 1’43.502 17 19 1.790 0.041 334.8
19 43 Jack MILLER AUS Estrella Galicia 0,0 Marc VDS HONDA 1’43.621 14 15 1.909 0.119 337.1
20 53 Tito RABAT SPA Estrella Galicia 0,0 Marc VDS HONDA 1’43.648 16 17 1.936 0.027 329.8
21 38 Bradley SMITH GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’44.171 17 20 2.459 0.523 333.6

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *