Damian Cudlin - © Honda

© Honda – Damian Cudlin ersetzt den verletzten Alex de Angelis in Australien und Malaysia

IDM-Pilot Damian Cudlin wurde vom Ioda-Team spontan als Ersatz für den verletzten Alex de Angelis nominiert und wird in Australia und Malaysia mit der ART an den Start gehen.

Cudlin, der in wenigen Tagen seinen 33. Geburtstag feiert, kennt die MotoGP aus den vergangenen Jahren. 2011 und 2013 bestritt der Australier für Pramac-Ducati und Paul Bird Motorsport ein paar Rennen.

„Zuerst einmal möchte ich Alex de Angelis eine schnelle Genesung wünschen und ihm die Daumen drücken, dass er sich von seinen Verletzungen wieder komplett erholt“, bemerkt Cudlin. „Es war eine schöne Überraschung für mich, das Angebot vom Ioda-Team zu erhalten, auch wenn ich ein bisschen zögerte, Alex unter diesen Umständen zu ersetzen. Doch als ich die guten Nachrichten vom Heilungsverlauf mitbekam, einigten wir uns.“

„Ich könnte nicht aufgeregter sein, wieder in der MotoGP zu fahren. Sicher wird es keine einfache Aufgabe sein. Ich erwarte keine Wunder“, stellt der Australier klar. „Ich möchte nur einfach meine Arbeit machen, dem Team eine gute Rückmeldung liefern, sitzen bleiben und die Rennen beenden. Ich möchte dem Team für diese Gelegenheit danken. Ich kann es kaum erwarten, am Freitag auf das Motorrad zu steigen.“

Cudlin wird auf Phillip Island nicht der einzige Australier sein, der in der MotoGP an den Start geht. Landsmann Anthony West wird ebenfalls in der Königsklasse antreten und bei AB-Honda den verletzten Karel Abraham ersetzen. Zudem wird LCR-Stammpilot Jack Miller wie gewohnt auf einer Open-Honda sitzen.

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *