Marc Marquez und Pol Espargaro - © Motorsport Images

© Motorsport Images – Marc Marquez und Pol Espargaro jubelten in Misano über einen Honda-Doppelsieg

(Motorsport-Total.com) – Für Honda endete am vergangenen MotoGP-Wochenende in Misano eine lange Durststrecke.

Denn der japanische Hersteller feierte erstmals seit Phillip Island 2019 einen Doppelsieg in der Königsklasse. Für das Honda-Werksteam liegt der letzte Doppelerfolg mit Aragon 2017 sogar noch weiter zurück.

Damals gewann Marc Marquez vor Dani Pedrosa. Diesmal leistete dem Spanier sein Landsmann und neuer Teamkollege Pol Espargaro Gesellschaft. Für ihn war es nicht nur der erste Podestplatz mit Honda, sondern auch sein bisher bester MotoGP-Ergebnis.

Honda-Teammanager Alberto Puig weiß: „Pol hat eine sehr schwierige Saison hinter sich, an die große Erwartungen geknüpft waren. Wir wissen, dass es nicht einfach war, aber das Positive daran ist, dass er nie aufgibt. Er versucht immer, eine Lösung zu finden, genau wie sein Team – sie teilen die Einstellung, niemals aufzugeben.“

Puig: „Das zeigt sein Potenzial“
Der Rennsonntag in Misano sei deshalb „wie ein Geschenk“ gewesen. „Er hat es verdient, aber es war auch ein Geschenk für das Team und für Honda, denn wir alle helfen ihm, so gut wir können“, sagt Puig, der sich freut, dass Espargaro seine bis dato beste MotoGP-Platzierung in Honda-Farben eingefahren hat. Das zeigt sein Potenzial. Jetzt hoffen wir, dass sein Selbstvertrauen weiter wächst.“

Marquez feierte mit Platz eins in Misano seinen dritten Saisonsieg seit dem Verletzungscomeback, aber den ersten auf einer Strecke, die im Uhrzeigersinn gefahren wird. Sie bereiteten dem Spanier aufgrund seiner Verletzungshistorie zuletzt Probleme.

„Für Marc ist das eine noch schwierigere Phase als für alle anderen“, weiß Puig. „Er erholt sich immer noch, er hat immer noch Probleme, er ist noch nicht wieder ganz er selbst, das weiß er und das wissen wir. Deshalb hat dieser Sieg in Misano, vor allem auf dieser Strecke, einen noch größeren Wert für ihn.“

Honda-Philosophie: Alles auf Sieg
Gemeinsam will man in der nächsten Saison wieder dauerhaft ganz vorne mitmischen: „Wir sind ein Siegerteam und unser Ansatz ist es, immer zu versuchen, zu gewinnen. Unser Ziel ist es, jedes Jahr um den Titel zu kämpfen. Der einzige Unterschied ist, dass die Situation manchmal nicht perfekt ist“, sagt der Teammanager. Vor allem die letzten beiden Jahren seien nicht einfach gewesen.

„Aber Sie werden in diesem Team niemanden finden, der zum nächsten Rennen fahren will, um Zweiter zu werden. Wir werden zum nächsten Rennen gehen und versuchen, wieder zu gewinnen, denn das ist Honda“, betont Puig und unterstreicht das gemeinsame Vorhaben die Saison auf einem Hoch zu beenden.

Text von Juliane Ziegengeist

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.