Marc Marquez und Andrea Dovizioso - © LAT

© LAT – Valencia 2017: Marc Marquez und Andrea Dovizioso vor dem Showdown

(Motorsport-Total.com) – Nach acht Jahren ist die Partnerschaft zwischen Ducati und Andrea Dovizioso zu Ende gegangen.

14 Rennen hat man gemeinsam gewonnen. Von 2017 bis 2019 wurde Dovizioso hinter Honda-Ass Marc Marquez Vizeweltmeister.

Was war im Rückblick sein bestes Jahr mit Ducati? „Ich denke, 2017 habe ich den größeren Unterschied gemacht. Das Motorrad war noch nicht so gut, aber wir haben um den WM-Titel kämpfen können.“

Erst beim Saisonfinale in Valencia fiel damals die Entscheidung zugunsten von Marquez. In den folgenden beiden Jahren konnte Dovizioso das Titelrennen nicht bis zum Finale offenhalten. Der Abstand zu Marquez wurde immer größer.

„Es geht nicht nur um das Gefühl für das Motorrad, sondern auch um die Konkurrenz“, hält Dovizioso deshalb fest. „So ist der Motorsport.“ Der Italiener glaubt aber, dass 2017 nicht seine größte Chance war, sondern man im Jahr darauf die Gelegenheit verpasst hat.

„2018 war für uns die beste Situation, wir waren sehr konkurrenzfähig. Ich habe in zwei Rennen Fehler gemacht. Marc und Honda waren außerdem zu stark für uns. Er ist eine unglaubliche Saison gefahren.“ Drei Ausfälle waren damals letztendlich zu viel, um Marquez herausfordern zu können.

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.