Dovizioso u Petrucci - © Ducati

© Ducati – Ducati 2019: Andrea Dovizioso und
Teamkollege Danilo Petrucci

(Motorsport-Total.com) – Nach einem harmonischen Start in der Saison 2017 gab es zwischen Jorge Lorenzo und Andrea Dovizioso im Vorjahr einige Reibereien.

Gegen Saisonende gingen die beiden Ducati-Werkspiloten öffentlich aufeinander los und brachten damit reichlich Unruhe ins Team. In der neuen Saison soll sich so etwas nicht wiederholen. Mit Lorenzo-Nachfolger Danilo Petrucci wurde ein klarer Nummer-zwei-Fahrer engagiert, der Dovizioso beim Kampf um den WM-Titel helfen soll.

Petrucci und Dovizioso sollen gemeinsam trainieren, um sich gegenseitig zu helfen, besser zu werden. „Mit Danilo habe ich ein gemeinsames Training absolviert. Wir haben aber nicht den kompletten Winter zusammen trainiert. Wir haben eine andere Situation kreiert. Er wird in der Nähe meiner Stadt wohnen. Wir werden sehr oft mit den Motorrädern gemeinsam trainieren“, kommentiert Dovizioso.

„Er kann sich im Vergleich zu mir in einigen anderen Bereichen betätigen und ich kann ihm dabei vermutlich stark unter die Arme greifen“, bietet Dovizioso seine Hilfe an. „Er ist sehr schnell. Er legte in den beiden vergangenen Jahren ein sehr hohes Tempo an den Tag. Doch er muss in einigen Bereichen noch dazulernen. Ich denke, wir können gut zusammenarbeiten.“

Die neue Harmonie bei Ducati wird Dovizioso den Druck nehmen, der 2018 für teaminterne Unruhe sorgte. „Es geht nicht um den Druck. Es dreht sich eher darum, ein besseres Gefühl für alles zu haben, wenn man ein besseres Verhältnis hat“, bemerkt „Dovi“.

„Ich bin mit der jetzigen Situation sehr zufrieden. Danilo steht einer Zusammenarbeit völlig offen gegenüber, denke ich“, freut sich der Vizeweltmeister, der seinem neuen Teamkollegen viel Talent bescheinigt: „Danilo verfügt über mehr Potenzial, als alle denken. Es ist aber schwierig, das wahre Potenzial zu zeigen. Man muss sich mit vielen Details beschäftigen und lernen, wie man sich verbessern kann.“

Text von Sebastian Fränzschky, Co-Autor: Matteo Nugnes

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.