Chaz Davies - © LAT

© LAT – Chaz Davies wird Ducati in der Superbike-WM als Fahrcoach unterstützen

(Motorsport-Total.com) – Nun also doch! Chaz Davies bleibt auch nach dem Ende seiner aktiven Karriere als Superbike-Fahrer ein Teil der Ducati-Familie.

Der dreimalige Vizeweltmeister wird als Fahrercoach an Board bleiben und die Werksfahrer mit seiner Erfahrung unterstützen.

Für das Werksteam greifen im nächsten Jahr Alvaro Bautista und Michael Ruben Rinaldi an. Außerdem wird Davies ebenso ein Auge auf die Supersport-WM werfen. 2011 wurde der Waliser selbst Weltmeister in dieser Klasse.

In der kommenden Saison schickt Ducati eine Panigale V2 in die WorldSSP. Es wurde Ex-Moto2-Fahrer Nicolo Bulega verpflichtet. Davies soll dem Italiener dabei helfen, von den Prototypen auf das seriennahe Motorrad umzusteigen.

„Seine Erfahrung wird unseren Fahrern sicherlich eine große Hilfe sein und ihnen ermöglichen, ihr volles Potenzial zu entfalten“, sagt Ducati-Teamchef Stefano Cecconi über die neue Rolle von Davies im italienischen Team.

„Sein Beitrag zum Supersport-Projekt wird sowohl für Nicolo als auch für das Team von grundlegender Bedeutung sein, da die Panigale V2 die DNA der Zweizylinder-Superbikes besitzt, auf denen Chaz in den vergangenen Jahren herausragende Ergebnisse erzielt hat.“

Seit 2014 fuhr Davies für das Ducati-Werksteam in der Superbike-WM. Seine letzte Saison im Vorjahr absolvierte er im Satellitenteam GoEleven. Mit Ducati hat Davies insgesamt 28 Rennen gewonnen. Insgesamt stand er als Ducati-Fahrer 89 Mal auf dem Podest.

„Mit der Ducati-Familie habe ich die besten Jahre meiner Rennsportkarriere erlebt“, sagt der 34-Jährige. „Es wird eine interessante Perspektive werden, das Geschehen ‚von der anderen Seite des Zauns‘ zu sehen!“

„Ich glaube, dass ich mit meiner siebenjährigen Erfahrung als Ducati-Fahrer und meiner Kenntnis der Ducati V2 und V4-Maschinen gut gerüstet bin, um zum künftigen Erfolg des Teams beizutragen. Wir haben hervorragende Fahrer für die Kampagnen 2022. Ich werde alles geben, um ihr Potenzial zu maximieren.“

Mit 14 WM-Titeln bei den Fahrern und 17 in der Konstrukteurswertung ist Ducati die erfolgreichste Marke der Superbike-WM. Der letzte Fahrerweltmeister war Carlos Checa im Jahr 2011.

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.