Jack Miller - © Motorsport Images

© Motorsport Images – Jack Miller darf Australien momentan nicht verlassen

(Motorsport-Total.com) – Schlechte Nachrichten aus Australien: Ducati-Pilot Jack Miller wurde positiv auf das Coronavirus getestet und darf deshalb nicht nach Europa fliegen.

Arbeitgeber Ducati sucht nach der Hiobsbotschaft einen neuen Termin für die für den 28. Januar geplante Teampräsentation.

„Leider bin ich nach wie vor hier Zuhause in Australien, weil ich positiv getestet wurde“, erklärt Miller in einem Video mit, das er über seine Social-Media-Kanäle geteilt hat. „Ich darf momentan nicht reisen und werde die Teampräsentation verpassen.“

Die Omikron-Welle hat auch Australien erreicht. In Queensland, New South Wales und Victoria nahmen die Fälle stark zu. Glücklicherweise hat es Jack Miller laut eigenen Angaben nicht hart getroffen. Der Ducati-Pilot muss nicht auf sein Training verzichten.

„Ich möchte euch wissen lassen, dass es mir gut geht und ich keine Symptome habe. Ich kann mein Training auf der Farm fortsetzen. Doch zu diesem Zeitpunkt darf ich aber nicht reisen“, bedauert der WM-Vierte der MotoGP-Saison 2021.

Anfang Dezember war Miller nach Australien zurückgekehrt, nachdem er das ganze Jahr über in Europa verbrachte. Der MotoGP-Pilot feierte seine Rückkehr mit der Teilnahme beim Saisonfinale der Australischen Superbike-Meisterschaft.

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.