Daniel Pedrosa - © GP-Fever.de

© GP-Fever.de – Kann Dani Pedrosa beim Heimrennen in Valencia wieder auf seine Honda steigen?

HRC-Pilot Dani Pedrosa kämpft nach wie vor mit den Nachwehen des Zwischenfalls in Motegi.

Vor mittlerweile drei Wochen stürzte Pedrosa im zweiten Freien Training zum Grand Prix von Japan schwer und brach sich das rechte Schlüsselbein. Zudem verletzte sich der dreimalige Zweitakt-Champion das Wadenbein. In Motegi, Phillip Island und Sepang fiel Pedrosa aus.

Offen ist, ob der Misano-Sieger beim Saisonfinale in Valencia an den Start gehen kann. Die Genesung verläuft nach Plan, doch die Zeit bis zum 18. Rennwochenende der Saison könnte knapp werden. „Mein Zustand verbessert sich täglich. Die Physiotherapie verläuft gut. Alles, woran ich aktuell denke, ist meine Rückkehr“, betont Pedrosa.

Gerüchte, er würde an einen Rücktritt denken, wies der Spanier im Rahmen des Rennwochenendes in Malaysia zurück. „Ich bemühe mich sehr, wieder für Valencia fit zu sein, aber es ist noch nicht klar, ob das möglich sein wird. Das wird sich in der kommenden Woche zeigen“, bemerkt der Honda-Werkspilot, der aktuell Sechster der Fahrerwertung ist. Ducati-Pilot Andre Dovizioso zog durch den Sieg in Sepang an Pedrosa vorbei. Honda-Markenkollege Cal Crutchlow vergab in Malaysia die Chance, am Spanier vorbeizuziehen.

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.