Max Biaggi - © Aprilia

© Aprilia – Max Biaggi ist nach seinem Unfall froh, noch am Leben zu sein

In dieser Woche wurde Max Biaggi nach seinem schweren Supermoto-Unfall am 9. Juni aus dem Krankenhaus entlassen. 19 Tage war der Italiener aufgrund ernsthafter Verletzungen im Brust- und Rückenbereich in einer Klinik in Rom behandelt werden und musste sich mehreren Operationen unterziehen.

Auch wenn sein Zustand offiziell nie lebensbedrohlich gewesen sei, habe er sein Leben an sich vorbeiziehen sehen, gibt Biaggi nun in einem Interview mit ‚Premium Sport TV‘ zu. „Während dieser vergangenen 19 Tage wäre ich fast gestorben und ich verstand, dass das Leben ein wertvolles Geschenk ist, das man nicht verschwenden darf“, sagt der 46-Jährige nachdenklich.

„Ich habe mein Leben an mir vorbeiziehen sehen und ich weiß jetzt, dass ich nicht mehr länger irgendjemandem etwas beweisen muss. Mein Ziel ist es, mich zu erholen, meinem Sohn und meinen Liebsten Liebe und Glück zu schenken“, erklärt der zweifache Superbike-Champion weiter. Seine Familie gab ihm in der schweren Zeit Halt.

Biaggi will sich stärker für Nachwuchs engagieren

Sein Unfall erinnerte Biaggi auch an Kollegen, die nicht so viel Glück hatten wie er: „Ich dachte an Menschen, die ich gut gekannt habe, wie (Michael) Schumacher und (Nicky) Hayden. Da wurde mir klar, dass in nur einem winzigen Augenblick alles vorbei sein kann.“ Schumacher verunglückte Ende 2013 beim Skifahren schwer, Hayden verlor im Mai nach einem Radunfall sein Leben.

Sein 46. Geburtstag, den Biaggi am vergangenen Montag noch im Krankenhaus feierte, sei deshalb etwas ganz Besonderes gewesen. Auf Instagram teilte der Italiener ein Bild mit Kindern und Geburtstagstorte und schrieb: „Beinahe wäre ich heute nicht mehr da, aber jemand dort oben hat das grüne Licht für mich noch nicht ausgeknipst und ich kann bleiben, wo ich sein will.“

Biaggis Partnerin Bianca Atzei, eine italienische Popsängerin, gratulierte ihrem Liebsten mit einem nicht minder emotionalen Beitrag: „Du hast die größte Herausforderung gemeistert und bist am Leben! Happy Birthday und Danke, dass du mich gelehrt hast zu verstehen, dass die Liebe niemals gleich ist. Sie ist ein wunderbares Geschenk. Ich liebe dich.“

Text von Juliane Ziegengeist

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.