Hector Barbera - © GP-Fever.de

© GP-Fever.de – Avintia-Ducati-Pilot Hector Barbera setzt sich im zweiten Training an die Spitze

Der Trainingsauftakt auf dem Sachsenring (Im Ticker verfolgen!) gestaltet sich für die Fahrer und Teams schwierig.

War es am Vormittag noch trocken, setzte pünktlich zum Start der 55-minütigen Session um kurz nach 14 Uhr Regen ein. Die Rundenzeiten blieben um rund sechseinhalb Sekunden hinter der Bestzeit von WM-Leader Andrea Dovizioso (1:21.599 Minuten) vom Vormittag.

Der Ducati-Pilot setzte damit die bisher schnellste Zeit an diesem Wochenende, Maverick Vinales fehlten nur 0,038 Sekunden auf seinen WM-Kontrahenten.

Am Nachmittag mischten die Honda-Werksfahrer das Feld auf, sowohl Dani Pedrosa als auch Marc Marquez zeigten sich im Regen selbstbewusst. Hinter Überraschungsmann Hector Barbera an der Spitze (1:28.115) reihte sich der Topfavorit – Marquez gewann die vergangenen vier Deutschland-Rennen – und dessen Teamkollege ein. Valentino Rossi muss als insgesamt nur 16. um den Einzug ins Q2 zittern, denn auch am Samstag soll es nass werden.

Schon im ersten Training erlitt der Assen-Sieger ein Problem an der Elektronik, das ihm wertvolle Trainingszeit kostete. Rossi rollte zwischen den Kurve 5 und 6 aus und musste auf sein zweites Bikes wechseln. Rund eine Sekunde fehlte dem Superstar am Vormittag, im Regen verlor der Yamaha-Werksfahrer gar 1,4 Sekunden auf die Spitze. Neben Jonas Folger (11.), Jorge Lorenzo (12.), Cal Crutchlow (13.) und Andrea Iannone (24.) steht auch Rossi auf der Liste der potenziellen Q1-Kandidaten. Er muss sich im dritten Training am Samstagvormittag bei erwartet wechselhaften Bedingungen in die Top 10 kämpfen.

Schon zu Beginn des zweiten Trainings regnete es stärker. Die Strecke war nass, sodass alle Piloten den weichen Regenreifen aufziehen mussten. Nur wenige Piloten gingen auf die Strecke. Da die Sonne sich nach wenigen Minuten kurzzeitig durchsetzen konnte, trocknete die Strecke langsam auf. Besonders beeindruckend war Dani Pedrosas Vorstellung zu Beginn der zweiten Session.

Der Spanier kam im regnerischen Assen nicht mit nassen Bedingungen zurecht, auf dem Sachsenring schien er ein besseres Gefühl und mehr Temperatur in die Michelin-Pneus zu bekommen. Teamkollege Marc Marquez setzte sich ebenso früh an die Spitze. Der Sachsenring ist traditionell eine Paradestrecke für Honda, der japanische Hersteller gewann die vergangenen sieben Deutschland-Grands-Prix.

Zu Mitte des Trainings verstärkte sich die Intensität des Regens wieder, die bereits trocken gefahrene Ideallinie wurde wieder gewässert. Bei diesen schwierigen Bedingungen waren erneut nur wenige Fahrer auf der Strecke. Tech-3-Rookie Johann Zarco war einer der wenigen Piloten, sein Mut wurde jedoch nicht belohnt. Er landete in Kurve 4 im Kiesbett, blieb dabei aber unverletzt. Grundsätzlich waren keine Zeitenverbesserungen möglich, die Rundenzeiten waren rund zehn Sekunden langsamer als am Vormittag. Die Top 10 blieben unberührt.

Marquez um 0,063 Sekunden geschlagen – Yamaha abgeschlagen
Zehn Minuten vor Sessionende trocknete es wieder ein wenig auf. Danilo Petrucci nützte die besseren Bedingungen aus und setzte sich als bester Ducati-Fahrer an die Spitze. Allerdings behielt er diese nur für kurze Zeit. Aleix Espargaro, Andrea Dovizioso, Marquez und auch Pedrosa lieferten in den letzten Minuten noch einige schnelle Zeiten ab, doch am Ende waren alle Augen auf Avintia-Ducati-Pilot Hector Barbera gerichtet. In 1:28.115 Minuten setzte er bei halb trockener Piste die schnellste Zeit am Nachmittag und verwies Spezialist Marquez um 0,063 Sekunden auf den zweiten Platz. Pedrosa wurde drei Zehntelsekunden dahinter Dritter.

Petrucci bewies seine starke Form erneut und schnappte sich Rang vier zeitgleich mit Pedrosa, Platz fünf ging an Aleix Espargaro (+0,412). Crutchlow (+0,501), Dovizioso (+0,638), Folger (+0,873), Lowes (+0,879) und Lorenzo (+0,902) komplettierten die Top 10. Pol Espargaro stellte seine KTM auf den guten zwölften Rang und sogar Wildcard-Starter Mika Kallio auf der dritten KTM platzierte sich noch vor Rossi auf Rang 14. Teamkollege Vinales fehlten gar rund zwei Sekunden auf Platz 20.

Ergebnisse FP2 MotoGP 2017 Sachsenring

1 8 Hector BARBERA SPA Reale Avintia Racing DUCATI 1’28.115 26 26 278.6
2 93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA 1’28.178 26 27 0.063 0.063 277.0
3 26 Dani PEDROSA SPA Repsol Honda Team HONDA 1’28.468 28 28 0.353 0.290 266.9
4 9 Danilo PETRUCCI ITA OCTO Pramac Racing DUCATI 1’28.468 27 27 0.353 281.1
5 41 Aleix ESPARGARO SPA Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 1’28.527 21 23 0.412 0.059 278.7
6 35 Cal CRUTCHLOW GBR LCR Honda HONDA 1’28.616 19 19 0.501 0.089 278.7
7 4 Andrea DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI 1’28.753 20 24 0.638 0.137 276.9
8 94 Jonas FOLGER GER Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’28.988 26 26 0.873 0.235 281.9
9 22 Sam LOWES GBR Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 1’28.994 17 17 0.879 0.006 277.5
10 99 Jorge LORENZO SPA Ducati Team DUCATI 1’29.017 20 20 0.902 0.023 279.4
11 19 Alvaro BAUTISTA SPA Pull&Bear Aspar Team DUCATI 1’29.076 17 19 0.961 0.059 274.9
12 44 Pol ESPARGARO SPA Red Bull KTM Factory Racing KTM 1’29.321 27 27 1.206 0.245 278.8
13 76 Loris BAZ FRA Reale Avintia Racing DUCATI 1’29.364 20 21 1.249 0.043 279.5
14 36 Mika KALLIO FIN Red Bull KTM Factory Racing KTM 1’29.446 21 21 1.331 0.082 267.5
15 46 Valentino ROSSI ITA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’29.549 22 22 1.434 0.103 279.0
16 43 Jack MILLER AUS EG 0,0 Marc VDS HONDA 1’29.586 17 19 1.471 0.037 278.2
17 17 Karel ABRAHAM CZE Pull&Bear Aspar Team DUCATI 1’29.774 18 18 1.659 0.188 267.6
18 5 Johann ZARCO FRA Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’29.927 26 26 1.812 0.153 273.8
19 38 Bradley SMITH GBR Red Bull KTM Factory Racing KTM 1’29.972 22 22 1.857 0.045 267.5
20 25 Maverick VIÑALES SPA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’30.017 23 23 1.902 0.045 280.6
21 45 Scott REDDING GBR OCTO Pramac Racing DUCATI 1’30.017 23 23 1.902 276.3
22 42 Alex RINS SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 1’30.342 21 21 2.227 0.325 276.6
23 53 Tito RABAT SPA EG 0,0 Marc VDS HONDA 1’30.508 30 30 2.393 0.166 267.5
24 29 Andrea IANNONE ITA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 1’30.559 18 20 2.444 0.051 278.6

Ergebnisse FP1 MotoGP 2017 Sachsenring

4 Andrea DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI 1’21.599 23 24 292.8
2 25 Maverick VIÑALES SPA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’21.637 23 26 0.038 0.038 294.1
3 26 Dani PEDROSA SPA Repsol Honda Team HONDA 1’21.789 27 28 0.190 0.152 293.7
4 41 Aleix ESPARGARO SPA Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 1’21.832 22 25 0.233 0.043 290.3
5 19 Alvaro BAUTISTA SPA Pull&Bear Aspar Team DUCATI 1’21.840 26 27 0.241 0.008 293.6
6 93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA 1’21.898 27 31 0.299 0.058 292.0
7 5 Johann ZARCO FRA Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’21.973 26 29 0.374 0.075 290.9
8 9 Danilo PETRUCCI ITA OCTO Pramac Racing DUCATI 1’21.992 21 24 0.393 0.019 292.3
9 43 Jack MILLER AUS EG 0,0 Marc VDS HONDA 1’22.068 21 24 0.469 0.076 291.2
10 45 Scott REDDING GBR OCTO Pramac Racing DUCATI 1’22.075 24 25 0.476 0.007 291.7
11 94 Jonas FOLGER GER Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’22.175 24 28 0.576 0.100 291.0
12 99 Jorge LORENZO SPA Ducati Team DUCATI 1’22.209 23 26 0.610 0.034 291.8
13 35 Cal CRUTCHLOW GBR LCR Honda HONDA 1’22.240 23 25 0.641 0.031 290.1
14 8 Hector BARBERA SPA Reale Avintia Racing DUCATI 1’22.336 26 28 0.737 0.096 293.8
15 22 Sam LOWES GBR Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 1’22.465 24 24 0.866 0.129 288.2
16 46 Valentino ROSSI ITA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’22.535 15 23 0.936 0.070 290.6
17 44 Pol ESPARGARO SPA Red Bull KTM Factory Racing KTM 1’22.593 23 28 0.994 0.058 291.8
18 17 Karel ABRAHAM CZE Pull&Bear Aspar Team DUCATI 1’22.612 20 23 1.013 0.019 290.0
19 42 Alex RINS SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 1’22.642 27 29 1.043 0.030 291.6
20 53 Tito RABAT SPA EG 0,0 Marc VDS HONDA 1’22.745 23 25 1.146 0.103 286.0
21 38 Bradley SMITH GBR Red Bull KTM Factory Racing KTM 1’22.888 24 25 1.289 0.143 288.3
22 76 Loris BAZ FRA Reale Avintia Racing DUCATI 1’22.989 18 20 1.390 0.101 285.4
23 36 Mika KALLIO FIN Red Bull KTM Factory Racing KTM 1’23.218 22 24 1.619 0.229 286.0
24 29 Andrea IANNONE ITA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 1’23.299 20 22 1.700 0.081 291.3

Text von Juliane Ziegengeist

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.