Jonas Folger - © GP-Fever.de

© GP-Fever.de – Zum ersten Mal sammelte Jonas Folger keine WM-Punkte, als er ins Ziel kam

„Wir sind natürlich sehr enttäuscht“, versucht Jonas Folger das bittere Rennen im MotorLand Aragon hinunterzuschlucken.

Der Deutsche sah die Zielflagge als 16. und kassierte damit keinen einzigen WM-Punkt. Vier Sekunden fehlten dem Tech-3-Yamaha-Fahrer auf den 15. Platz und einen Zähler. Von Startplatz 18 war von Beginn an klar, dass Folger vor einem schwierigen MotoGP-Rennen steht.

Nach vorne konnte er kaum etwas ausrichten. Durch Stürze von Karel Abraham und Cal Crutchlow erbte der MotoGP-Rookie zwei Positionen.

Tech-3-Teamkollege Johann Zarco kam als Neunter ins Ziel und damit deutlich weiter vor Folger. „Ich muss wieder Selbstvertrauen finden“, sagt der Deutsche, dessen Stimme nach dem unglücklichen Sturz am Samstag rau und kratzig klingt.“Es liegt auch daran, wie die vergangenen vier Rennen gelaufen sind. Wir hatten Probleme und Stürze. Alles zusammen spielt eine Rolle. Wenn man dann auf die WM blickt, ist man frustriert über die verlorenen Punkte.“

Mehrere Stürze und Bremsdefekte hinterließen in den vergangenen Wochen Spuren. Die Lockerheit, mit der Folger zu Saisonbeginn zu Werke ging und auf dem Sachsenring um den Sieg kämpfte, sind momentan nicht zu erkennen. „Wir wollen es natürlich besser und besser machen, vor allem ich auf dem Bike. Und wenn man mehr gibt, kann es sein, dass man langsamer wird. Wir müssen lockerer werden, selbst wenn es schwierig ist. In Japan müssen wir neu starten.“

Die Übersee-Tour mit den Rennen in Japan, Australien und Malaysia wird oft als „Mini-Saison“ innerhalb der Saison bezeichnet. Es ist die Gelegenheit für Folger, den Kopf freizubekommen und noch einmal mit neuer Motivation anzugreifen. „Die nächsten beiden freien Wochen werde ich dafür nutzen, um mental wieder frisch zu werden“, nimmt sich der deutsche Hoffnungsträger vor. „Momentan folgt ein Problem auf das nächste. Es ist sehr schwierig, einen Weg aus diesem Teufelskreis zu finden.“

Trotz der Rückschläge seit der Sommerpause ist Folger immer noch WM-Zehnter. Einige große Namen sind hinter ihm. „Ich denke, wir müssen auf die WM schauen“, setzt er sich die Ziele für die restlichen vier Rennen. „Ich bin 14 Punkte vor Bautista. In den Top 10 zu bleiben, ist das Ziel. Das zweite Ziel ist es, dass ich mich auf dem Motorrad wieder besser fühle, damit es wieder so wie zu Saisonbeginn läuft. Ich darf nicht mehr an die verschiedenen Probleme denken, die wir in den vergangenen Rennen hatten. Ich muss die Arbeit und das Motorradfahren wieder genießen.“

Ergebnisse Rennen MotoGP 2017 Aragon

1 25 93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA 42’06.816 166.3
2 20 26 Dani PEDROSA SPA Repsol Honda Team HONDA 42’07.695 166.3 0.879
3 16 99 Jorge LORENZO SPA Ducati Team DUCATI 42’08.844 166.2 2.028
4 13 25 Maverick VIÑALES SPA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 42’12.072 166.0 5.256
5 11 46 Valentino ROSSI ITA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 42’12.698 165.9 5.882
6 10 41 Aleix ESPARGARO SPA Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 42’13.778 165.9 6.962
7 9 4 Andrea DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI 42’14.271 165.8 7.455
8 8 19 Alvaro BAUTISTA SPA Pull&Bear Aspar Team DUCATI 42’14.726 165.8 7.910
9 7 5 Johann ZARCO FRA Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 42’19.818 165.5 13.002
10 6 44 Pol ESPARGARO SPA Red Bull KTM Factory Racing KTM 42’20.891 165.4 14.075
11 5 36 Mika KALLIO FIN Red Bull KTM Factory Racing KTM 42’24.008 165.2 17.192
12 4 29 Andrea IANNONE ITA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 42’27.448 165.0 20.632
13 3 43 Jack MILLER AUS EG 0,0 Marc VDS HONDA 42’30.702 164.8 23.886
14 2 45 Scott REDDING GBR OCTO Pramac Racing DUCATI 42’32.339 164.7 25.523
15 1 53 Tito RABAT SPA EG 0,0 Marc VDS HONDA 42’32.898 164.6 26.082
16 94 Jonas FOLGER GER Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 42’37.118 164.3 30.302
17 42 Alex RINS SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 42’38.690 164.2 31.874
18 8 Hector BARBERA SPA Reale Avintia Racing DUCATI 42’38.764 164.2 31.948
19 38 Bradley SMITH GBR Red Bull KTM Factory Racing KTM 42’43.112 164.0 36.296
20 9 Danilo PETRUCCI ITA OCTO Pramac Racing DUCATI 42’44.658 163.9 37.842
21 76 Loris BAZ FRA Reale Avintia Racing DUCATI 42’54.415 163.2 47.599
22 22 Sam LOWES GBR Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 42’54.463 163.2 47.647
Not Classified
35 Cal CRUTCHLOW GBR LCR Honda HONDA 29’26.285 165.5 7 laps
17 Karel ABRAHAM CZE Pull&Bear Aspar Team DUCATI 19’25.442 156.8 13 laps

Text von Gerald Dirnbeck & William Zink

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.