Fabio Quartararo - © Motorsport Images

© Motorsport Images – Fabio Quartararo ist in der MotoGP der Mann der Stunde

(Motorsport-Total.com) – Mit seinen beiden Siegen in Jerez reist Fabio Quartararo als WM-Führender zum dritten MotoGP-Rennen nach Tschechien.

Der Franzose hat zehn WM-Punkte Vorsprung auf Yamaha-Markenkollege Maverick Vinales und 24 auf Ducati-Ass Andrea Dovizioso.

Sollte Quartararo auch am kommenden Wochenende in Brünn gewinnen, dann würde er in einer speziellen Statistik mit „King“ Kenny Roberts gleichziehen. Der US-Amerikaner startete mit drei Siegen hintereinander in die 500er-Saison 1980.

Roberts gewann damals in Misano, Jarama und Paul Ricard. Am Ende des Jahres stand er zum dritten Mal als Weltmeister fest. Sei 1980 hat es kein Yamaha-Fahrer mehr geschafft, die ersten drei Saisonrennen hintereinander zu gewinnen.

Weder Wayne Rainey, noch Valentino Rossi oder Vinales haben das geschafft. Für Quartararo wird es aber nicht einfach, denn Brünn passt nicht so gut zur Yamaha M1 wie zuletzt die Streckencharakteristik von Jerez.

„Mir gefällt Brünn als Strecke. Ich weiß vom Vorjahr, dass wir dort schnell sein können“, meint Quartararo. Vor zwölf Monaten war er von Startplatz zehn gestartet Im Rennen wurde es direkt hinter Rossi Platz sieben. Yamaha hatte damals keine Chance auf das Podium.

Deshalb fügt Quartararo hinzu: „Es ist nicht die beste Strecke für unser Motorrad. Trotzdem gibt es viele tolle Kurven, die Zielkurve ist eine der besten. Man muss dort viel Kurvenspeed mitnehmen und die perfekte Linie für die Gerade mitnehmen.“

Nach seinen ersten beiden MotoGP-Siegen ist die Stimmung bei Quartararo und dem Petronas-Team natürlich prächtig und entspannt. Man blickt der Aufgabe in Brünn gelassen entgegen: „Wir wollen wieder um das Podium kämpfen. Unsere Erwartungen sind hoch!“

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.