Maverick Vinales, Valentino Rossi, Andrea Iannone - © GP-Fever.de

© GP-Fever.de – Maverick Vinales und Valentino Rossi zeigen die neue Yamaha M1 in Madrid

Die Winterpause der MotoGP neigt sich langsam dem Ende zu. Die Vorsaison für die mit Spannung erwartete neue MotoGP-Saison beginnt offiziell beim ersten IRTA-Test in Sepang Ende Januar, doch die Werksteams von Yamaha und Ducati präsentieren ihre 2017er-Lackierungen bereits vor dem ersten Kräftemessen in Malaysia.

Yamaha macht am Donnerstag in Madrid den Anfang und stellt die neue Maschine der Öffentlichkeit vor. Valentino Rossi und Maverick Vinales werden die 2017er-M1 im Hauptsitz von Titelsponsor Movistar präsentieren. Für Neuzugang Vinales wird es der erste offizielle Anlass sein, um sich in den Yamaha-Farben zu zeigen.

Ducati zieht am Freitag in Bologna nach und zeigt in Borgo Panigale die neue Desmosedici. Im Auditorium Ducati di Bologna zeigen Jorge Lorenzo und Andrea Dovizioso das 2017er-Modell. Gespannt sein darf man auf die Verkleidung ohne Winglets. Ob in Bologna die finale Version gezeigt wird, darf man aber anzweifeln. Es ist gut vorstellbar, dass Stratege Luigi Dall’Igna noch abwartet, bis er das schlussendliche Design preisgibt.

Das Suzuki-Werksteam erspart sich eine aufwendige Präsentation und zeigt die 2017er-Lackierung im Rahmen des ersten offiziellen Wintertests in Sepang. Und auch Honda zeigt das neue Modell in Asien. Am 3. Februar enthüllen Marc Marquez und Dani Pedrosa ihre Maschinen in Indonesien und statten Jakarta einen weiteren Besuch ab.

KTM zeigt die RC16 erst nach dem zweiten Vorsaisontest auf Phillip Island. Die Teampräsentation wird am 20. Februar im Hangar 7 stattfinden. Das heißt, dass Pol Espargaro und Bradley Smith vermutlich beim finalen Test in Losail erstmals in den offiziellen Farben unterwegs sind.

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.