Michael Rutter - © Andreas Beil

© Andreas Beil – Michael Rutter wurde zum Sieger des Macau-Rennens erklärt

(Motorsport-Total.com) – Erst hieß es, dass nach dem Abbruch des Motorrad-Rennens von Macau kein Fahrer zum Sieger gekürt wird, da keine vollen drei Runden am Stück gefahren wurden.

Da das Rennen nach der ersten roten Flagge neugestartet wurde, greift diese aber Regel nicht. Letztlich wurde Michael Rutter zum Sieger des Laufes erklärt. Er holte damit seinen neunten Macau-Sieg.

Das Rennen musste wegen Unfällen gleich zweimal mit roten Flaggen unterbrochen worden. Nach einem Massencrash, in dem kein Fahrer schwer verletzt wurde, wurde das Rennen wegen der untergehenden Sonne abgebrochen.

Nach dem ersten Neustart übernahm Rutter auf seiner Honda die Führung vor Polesitter Hickman, der erst in der Runde des Abbruchs wieder an Rutter vorbeikam und den ersten Platz sicherte.

Dennoch wurde Rutter zum Sieger erklärt, weil er die volle Runde mit 0,298 Sekunden Vorsprung vor Hickman angeführt hat. Hickman wurde Zweiter vor Ducati-Pilot David Johnson, der das Podium komplettierte. BMW-Fahrer Davey Todd und Lee Johnston rundeten die Top 5 ab.

Ergebnisse des 53. Motorrad-Grand-Prix von Macau 2019
Macau Race 2019 - © https://www.macau.grandprix.gov.mo/

Text von Andre Wiegold, Co-Autor: Lewis Duncan

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.