Fabio Quartararo - © LAT

© LAT – Rookie Fabio Quartararo zeigte erneut eine starke Leistung

(Motorsport-Total.com) – Petronas-Yamaha-Pilot Fabio Quartararo wird beim Saisonfinale in Valencia von der Pole-Position ins Rennen starten.

Der MotoGP-Rookie setzte sich im Qualifying (zum Ergebnis) knapp gegen Weltmeister Marc Marquez (Honda) durch. Aber auch Jack Miller (Pramac-Ducati) lag in Schlagdistanz zur Pole-Position. Nur 0,108 Sekunden trennten die Top 3.

Bereits nach dem ersten Schlagabtausch führte Fabio Quartararo die Wertung an. Der Franzose fuhr eine 1:30.235er-Runde und lag 0,130 Sekunden vor Yamaha-Markenkollege Maverick Vinales. Marc Marquez, Jack Miller und Franco Morbidelli (Petronas- Yamaha) folgten auf den Positionen drei, vier und fünf. Valentino Rossi hatte als Siebter 0,719 Sekunden Rückstand.

Franco Morbidelli erlebte beim Anbremsen von Kurve 2 eine Schrecksekunde. Der Italiener musste in die Auslaufzone ausweichen, konnte einen Sturz aber vermeiden. Er konnte das Qualifying fortsetzen und sicherte sich später Startplatz fünf.

Spannender Dreikampf um die Pole-Position
Fünf Minuten vor dem Ende des Q2 bogen die MotoGP-Piloten für ihre finale Attacke auf die Strecke. KTM-Pilot Pol Espargaro schaffte mit dem harten Hinterreifen den Sprung in die Top 6. Da Espargaro über das Q1 in den finalen Durchgang kam, hatte er nicht mehr genug weiche Reifen zur Verfügung. Er wurde aber im Laufe des Q2 bis auf die elfte Position durchgereicht.

Quartararo, Marquez und Miller notierten absolute Sektor-Bestzeiten. Miller übernahm mit einer 1:30.086er-Runde die Q2-Führung. Doch wenig später unterbot Quartararo die Miller-Zeit um 0,079 Sekunden und übernahm erneut die Spitzenposition. Vinales hatte sich auf die dritte Position geschoben, Marquez war nur noch Vierter.

Marquez und Quartararo konnten sich noch weiter steigern. Quartararo fuhr mit einer 1:29.978er-Runde die erste 1:29er-Runde des Wochenendes. Marquez scheiterte um lediglich 0,032 Sekunden an der Pole-Position. Miller wurde bis auf die dritte Position durchgereicht.

Vinales beendete das Qualifying auf Position vier und führt beim Saisonfinale die zweite Startreihe an. Neben dem Spanier stehen Franco Morbidelli und Andrea Dovizioso (Ducati). Joan Mir, Alex Rins (beide Suzuki) und Cal Crutchlow bilden die dritte Startreihe.

Enttäuschend verlief das Q2 für Valentino Rossi, der das Q2 auf der letzten Position beendete. Knapp eine Sekunde lag der 40-jährige Italiener zurück. Er teilt sich die vierte Reihe mit Danilo Petrucci (Ducati) und Pol Espargaro (KTM).

Johann Zarco und Jorge Lorenzo scheitern im Q1
Alex Rins und Pol Espargaro meisterten im Q1 den Sprung in den finalen Durchgang. Espargaro fing in der schnellen Rechtskurve vor der Zielgerade einen wilden Hinterrad-Rutscher ab. Direkt nach der Ankunft an der KTM-Box schimpfte der Spanier und erklärte seinen Ingenieuren, dass die Traktionskontrolle nicht wie gewohnt funktionierte. Trotz der Schrecksekunde reichte es für die Nummer 44, um ins Q2 einzuziehen.

Johann Zarco (LCR-Honda) scheiterte als Dritter knapp am Aufstieg ins Q2 und steht am Sonntag auf Startplatz 13. Und auch für Michele Pirro (Ducati), Aleix Espargaro (Aprilia) und Jorge Lorenzo (Honda) war der Arbeitstag nach dem Q1 vorbei. Lorenzo hatte 0,757 Sekunden Rückstand auf Rins‘ Q1-Bestzeit.

Einen starken Eindruck hinterließ Rookie Iker Lecuona (Tech-3-KTM), der in seinem ersten MotoGP-Qualifying drei Stammpiloten hinter sich ließ. Lecuona fuhr eine 1:31.658er-Runde und war schneller als Andrea Iannone (Aprilia), Karel Abraham (Avintia-Ducati) und Hafizh Syahrin (Tech-3-KTM).

Das Rennen wird am Sonntag um 14:00 Uhr gestartet.

Ergebnisse MotoGP Q2, Valencia 2019
Q2 MotoGP Valencia - © www.motogp.com

Ergebnisse MotoGP Q1, Valencia 2019
Q2 MotoGP Valencia - © www.motogp.com

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.