Daniel Pedrosa, Valentino Rossi - © Michelin

Daniel Pedrosa, Valentino Rossi – © Michelin

Dani Pedrosa konnte im Grand Prix der USA in Austin aufzeigen. Der Honda-Pilot duellierte sich nach einem guten Start an der Spitze mit seinem Teamkollegen Marc Marquez, später folgte ein Duell mit Valentino Rossi.

Dass der Routinier seine Klasse nicht verloren hat, bewies er mit dem dritten Platz – der erste Podestplatz seit seinem Sieg in San Marino im Vorjahr, sein 145. insgesamt. „Es war ein gutes Wochenende. Ich konnte an der Spitze mithalten“, freut sich der Spanier.

Von Startplatz vier stürmte er an die Spitze und ließ die Yamaha-Piloten und selbst Weltmeister Marquez hinter sich. „Ich konnte einen sauberen Start erwischen. Wenn du dich nur in der dritten Reihe qualifizierst, ist es schwierig, die korrekte Linie zu finden. Dieses Mal bin ich aber von der vierten Position gestartet und konnte eine klare Linie fahren.“ Nach einem siebten Startplatz in Katar und dem fünften in Argentinien konnte er sich in Austin schon im Qualifying steigern.

„Ich habe das Rennen ein paar Runden angeführt, das war toll. Ich hätte sogar noch schneller fahren können, aber ich wusste, dass ich auf meine Reifen aufpassen musste.“ Bereits das gesamte Wochenende über habe er Probleme mit dem Reifenverschleiß gehabt, speziell am Hinterreifen auf der rechten Seite. „Im Rennen habe ich auf den Hinterreifen geachtet, allerdings habe ich mir dadurch komischerweise den Vorderreifen zerstört.“

Dadurch konnte er sich nicht gegen Valentino Rossi wehren, der ihn drei Runden vor Rennende überholt hat. Zwar wurde der neunfache Weltmeister für eine Aktion mit Johann Zarco bestraft (Zeitstrafe: plus drei Zehntelsekunden auf die Rennzeit), doch Pedrosa konnte die Lücke nicht klein halten. „Leider konnte ich Valentino nicht hinter mir halten am Ende, weil ich langsamer fahren musste.“ Manche Dinge hätten eben besser laufen können, aber Pedrosa ist dennoch glücklich.

Vor allem in Anbetracht des Sturzes in Argentinien: „Das letzte Rennen war ziemlich enttäuschend. Heute war es ebenfalls ein schwieriges Rennen. Man denkt dann eben an die Fehler der vergangenen Rennen und versucht, die nicht zu wiederholen.“ Er nimmt den Schub des ersten Saisonpodiums nun mit nach Jerez, eine Strecke auf der er zuletzt 2013 gewinnen konnte.

Womöglich folgt in seiner Heimat der 30. MotoGP-Sieg? Nach Verletzungspech und durchwachsenen Leistungen in den vergangenen Jahren scheint die Formkurve beim 31-Jährigen jedenfalls wieder nach oben zu zeigen. Pedrosa hat eine einfache Erklärung für die zuletzt mageren Ergebnisse: „In den vergangenen Jahren konnte ich im Qualifying nicht so schnell sein wie früher. Dann ist es schwierig, eine gute Linie zu finden. Meistens habe ich gute Starts, aber dann fahren andere Leute vor mir und ich muss meine Linie ändern. Beim Start ist ein konstantes Gefühl wichtig. Wenn du vom Gas gehen musst, dann hast du niemals den richtigen Drive.“

Außerdem sei es schwierig, im Mittelfeld gut zu bremsen, weil man nur wenig Platz habe, schildert Pedrosa die Problematik. „Da spielen also zwei Dinge mit. Einfacher ist es, wenn du von der ersten Startreihe startest.“ Das gelang ihm zuletzt im Vorjahr in Barcelona, als er Dritter wurde. Mit dem 104. MotoGP-Podium im Rücken fliegt er nun nach Europa. „Es war positiv, auf dem Podium zu stehen. Wir haben auch mehr über das Bike gelernt und einige Dinge erfahren, die wir nun besser verstehen und die wir ändern müssen. Hoffentlich können wir in den nächsten Rennen weitere Schritte machen.“

Ergebnisse MotoGP 2017 Austin

1 25 93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA 43’58.770 157.9
2 20 46 Valentino ROSSI ITA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 44’01.839 157.7 3.069
3 16 26 Dani PEDROSA SPA Repsol Honda Team HONDA 44’03.882 157.6 5.112
4 13 35 Cal CRUTCHLOW GBR LCR Honda HONDA 44’06.408 157.4 7.638
5 11 5 Johann ZARCO FRA Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 44’06.727 157.4 7.957
6 10 4 Andrea DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI 44’12.828 157.1 14.058
7 9 29 Andrea IANNONE ITA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 44’14.261 157.0 15.491
8 8 9 Danilo PETRUCCI ITA OCTO Pramac Racing DUCATI 44’15.542 156.9 16.772
9 7 99 Jorge LORENZO SPA Ducati Team DUCATI 44’16.749 156.8 17.979
10 6 43 Jack MILLER AUS EG 0,0 Marc VDS HONDA 44’17.264 156.8 18.494
11 5 94 Jonas FOLGER GER Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 44’17.673 156.8 18.903
12 4 45 Scott REDDING GBR OCTO Pramac Racing DUCATI 44’27.505 156.2 28.735
13 3 53 Tito RABAT SPA EG 0,0 Marc VDS HONDA 44’28.811 156.1 30.041
14 2 8 Hector BARBERA SPA Reale Avintia Racing DUCATI 44’30.134 156.0 31.364
15 1 19 Alvaro BAUTISTA SPA Pull&Bear Aspar Team DUCATI 45’05.317 154.0 1’06.547
16 38 Bradley SMITH GBR Red Bull KTM Factory Racing KTM 45’20.860 153.1 1’22.090
17 41 Aleix ESPARGARO SPA Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 45’43.993 137.4 2 laps
Not Classified
22 Sam LOWES GBR Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 23’37.761 153.9 10 laps
44 Pol ESPARGARO SPA Red Bull KTM Factory Racing KTM 19’49.452 150.1 12 laps
76 Loris BAZ FRA Reale Avintia Racing DUCATI 16’58.478 155.8 13 laps
25 Maverick VIÑALES SPA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 2’07.393 155.7 20 laps
17 Karel ABRAHAM CZE Pull&Bear Aspar Team DUCATI 2’11.727 150.6 20 laps

WM-Stand nach dem Rennen in Austin

1 Valentino ROSSI Yamaha ITA 56
2 Maverick VIÑALES Yamaha SPA 50
3 Marc MARQUEZ Honda SPA 38
4 Andrea DOVIZIOSO Ducati ITA 30
5 Cal CRUTCHLOW Honda GBR 29
6 Dani PEDROSA Honda SPA 27
7 Johann ZARCO Yamaha FRA 22
8 Jonas FOLGER Yamaha GER 21
9 Scott REDDING Ducati GBR 21
10 Jack MILLER Honda AUS 21
11 Danilo PETRUCCI Ducati ITA 17
12 Alvaro BAUTISTA Ducati SPA 14
13 Jorge LORENZO Ducati SPA 12
14 Aleix ESPARGARO Aprilia SPA 10
15 Andrea IANNONE Suzuki ITA 9
16 Loris BAZ Ducati FRA 9
17 Karel ABRAHAM Ducati CZE 8
18 Tito RABAT Honda SPA 8
19 Hector BARBERA Ducati SPA 8
20 Alex RINS Suzuki SPA 7
21 Pol ESPARGARO KTM SPA 2
22 Bradley SMITH KTM GBR 1
23 Sam LOWES Aprilia GBR

Text von Maria Reyer

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.