Stefan Bradl - © Motorsport Images

© Motorsport Images – Stefan Bradl hilft Honda bei der Entwicklung und als Ersatz für Marc Marquez

(Motorsport-Total.com) – Stefan Bradls Testarbeit für Honda ist der Konkurrenz ein Dorn im Auge. Seit 2018 kümmert sich Bradl bei HRC um die Entwicklungsarbeit.

Gleichzeitig ist Bradl der Honda-Ersatzpilot. Auf Grund von Marc Marquez‘ Verletzung übernahm Bradl im Vorjahr die Werks-Honda bei zwölf von 14 Grands Prix und war demzufolge mehr Stammpilot als Ersatzfahrer.

Parallel konnte Bradl testen, während sich die anderen Hersteller an die Testbeschränkungen halten mussten. Und auch zu Beginn der Saison 2021 hat sich daran nichts verändert. Bradl testete bereits in Spanien, während sich die MotoGP-Stammpiloten bis zum offiziellen Katar-Test gedulden müssen.

Petronas-Yamaha ist eines der Teams, das mit der Situation nicht zufrieden ist. „Stefan Bradl wird immer mehr zu einem normalen Stammfahrer. Ich denke, es ist nicht korrekt, Tests zu absolvieren und dann so viele Rennen zu bestreiten, wie es der Fall war und wie es der Fall sein wird. Das ist etwas, das wir uns anschauen sollten“, fordert Petronas-Teamdirektor Johan Stigefelt.

Im Lager von Yamaha hatte man im Vorjahr mit Jorge Lorenzo einen der prominentesten Testfahrer. Doch der Spanier erfüllte die Erwartungen nicht. Beim finalen Test für Yamaha war der Ex-Champion mit der MotoGP-Yamaha langsamer als seine Kollegen mit Serien-Superbikes.

Cal Crutchlow ersetzt Jorge Lorenzo als Yamaha-Testpilot nach nur einem Jahr. „Ich bin sehr froh, dass Cal als Testfahrer dazu stößt“, begrüßt Johan Stigefelt die Änderung und bestätigt, dass Lorenzo eine Enttäuschung war: „Bisher konnten wir diesbezüglich keinen Nutzen erlangen.“

„Cal ist ein guter Testfahrer und gleichzeitig ein guter Ersatz, sollte unseren Stammfahrern etwas passieren. Es ist gut, Cal zu haben. Er ist sehr erfahren und schnell. Das sind die Qualitäten, die ein Testfahrer mitbringen muss“, so der Petronas-Teamdirektor.

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.