Jonas Folger - © Bonovo action powered by MGM Racing

© Bonovo action powered by MGM Racing – Jonas Folger führt zur Saisonhalbzeit mit der Maximalpunktzahl von 100 Punkten

(Motorsport-Total.com) – In dieser Woche gastierte die IDM auf dem Sachsenring. Jonas Folger kehrte zur Stätte seines bisher größten Erfolges zurück.

Vor drei Jahren fuhr Folger im MotoGP-Rennen aufs Podium und holte mit Platz zwei sein bestes Ergebnis in der Königsklasse. In den beiden IDM-Rennen bestätigte Folger, dass er der klare Favorit für den Titel ist und gewann jeweils mit mehr als 15 Sekunden.

„Ich bin überglücklich“, freut sich Folger. „Die beiden Rennsiege sind der Verdienst unserer harten Arbeit. Allerdings war ich mir im Vorhinein schon ziemlich sicher, dass wir auf dem Sachsenring sehr stark sein werden. Diese Strecke liegt mir einfach supergut, obwohl das nicht immer so war. Aber ich bin schon immer gerne hier gewesen.“

„Das Team hat auch dieses Mal wieder einen super Job erledigt. Wir haben bereits in den Freien Trainings den richtigen Weg eingeschlagen, was die Abstimmung der Elektronik betraf. Hinsichtlich der Leistungsentfaltung hatten wir schnell die richtigen Schritte erzielt“, bemerkt Folger.

„Das waren mitunter die ausschlaggebenden Gründe, warum wir zu diesen Leistungen fähig waren und weshalb auch diese großartigen Ergebnisse zustande gekommen sind. In beiden Rennen lief alles nach Plan“, berichtet Folger. „Ich bin jedes Mal am Start gut weggekommen und konnte mich auch gleich absetzen. Dann lief es wie geschmiert oder eigentlich fast schon wie von allein.“

„Ich bin wirklich sehr happy über unsere Performance an diesen zwei Tagen“, so Folger. In der Meisterschaft führt Folger mit der Maximalpunktzahl von 100 Punkten. Am Wochenende geht es direkt weiter. „Jetzt freue ich mich aber schon auf den Lausitzring. Die Strecke dort ist allerdings Neuland für mich. Daher wird es für uns mit Sicherheit eine größere Herausforderung als es am Sachsenring der Fall war“, prophezeit Folger.

Ergebnis Lauf 1:
1. Jonas Folger (Yamaha)
2. Florian Alt (BMW)
3. Dominic Schmitter (Yamaha)

Ergebnis Lauf 2:
1. Jonas Folger (Yamaha)
2. Ilya Mikhalchik (BMW)
3. Florian Alt (BMW)

Meisterschafts-Stand nach dem zweiten Wochenende:
1. Jonas Folger (Yamaha) – 100 Punkte
2. Ilya Mikhalchik (BMW) – 67 Punkte
3. Florian Alt (BMW) – 63 Punkte

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.