Stefan Bradl - © Honda

© Honda – Ohne die vielen Ausfälle hätte es Stefan Bradl nicht in die Top 15 geschafft

Nach der Nullnummer am Vortag durfte sich Stefan Bradl beim Sonntagsrennen in Donington immerhin über fünf WM-Punkte freuen.

Der Deutsche überquerte die Ziellinie als Elfter und ließ lediglich drei Fahrer hinter sich. Der Rückstand auf die Spitze war mit 59,5 Sekunden groß. Bitter: Selbst Wildcard-Starter Jake Dixon kam mit seiner BSB-Kawasaki, die keinerlei elektronische Helfer wie eine Traktionskontrolle besitzt, vor Bradl ins Ziel.

„Angesichts der traurigen Umstände war Donington ein besonders schwieriges Wochenende. Doch, ich denke, wir haben im Sinne von Nicky gehandelt“, kommentiert Bradl den zweiten Lauf. Erneut kämpfte das Team von Ronald ten Kate mit der Technik der neuen Fireblade: „Die Elektronik hat aber das Ganze noch ein Stück härter gemacht. Darüber hinaus hatte ich im heutigen Rennen etwas Pech“, bemerkt Bradl.

Was war passiert? „In der ersten Kurve kam es zu einer Berührung zwischen zwei Fahrern, wobei Randy (Krummenacher) direkt vor mir stürzte. Ich musste also brutal abbremsen, um ihm gerade noch ausweichen zu können. Diese Situation hat natürlich viel Zeit gekostet“, bedauert der Honda-Pilot.

„Mir blieb daher nichts anderes übrig, als nach der ersten Kurve als Letzter die Verfolgung aufzunehmen. Ich konnte auch ein paar Positionen aufholen, aber Rang elf entspricht einfach nicht unseren Vorstellungen“, betont Bradl, der im Gegensatz zum ersten Rennen wenigstens die Zielflagge sah.

„Zumindest verlief das heutige Rennen aus technischer Sicht etwas erfreulicher, nachdem sich einige Set-up-Änderungen positiv ausgewirkt haben. Trotzdem ist die Elektronik nach wie vor unsere größte Baustelle. Hoffentlich gelingen uns diesbezüglich beim Test nächste Woche in Misano deutliche Verbesserungen“, so der Deutsche, der als WM-Zwölfter zur nächsten Station reist.

Ergebnisse Rennen2 Donington 2017

1 2 1 J. REA GBR Kawasaki Racing Team Kawasaki ZX-10RR 23 1’27.863 266,0 1’27.005 268,0 25 260 1
2 1 66 T. SYKES GBR Kawasaki Racing Team Kawasaki ZX-10RR 23 1.601 1’27.815 270,0 1’26.641 270,0 25 20 205 2
3 3 7 C. DAVIES GBR Aruba.it Racing – Ducati Ducati Panigale R 23 12.200 1’28.127 272,7 1’27.338 268,0 8 16 185 3
4 11 60 M. VAN DER MARK NED Pata Yamaha Official WorldSBK Team Yamaha YZF R1 23 12.984 1’28.518 265,4 1’28.533 266,7 11 13 102 6
5 4 22 A. LOWES GBR Pata Yamaha Official WorldSBK Team Yamaha YZF R1 23 18.953 1’28.547 270,7 1’27.538 268,0 16 11 121 5
6 10 2 L. CAMIER GBR MV Agusta Reparto Corse MV Agusta 1000 F4 23 23.971 1’28.745 264,1 1’28.337 263,4 10 10 84 8
7 7 12 X. FORÉS ESP BARNI Racing Team Ducati Panigale R 23 29.892 1’29.013 265,4 1’28.155 266,0 6 9 99 7
8 19 40 R. RAMOS ESP Team Kawasaki Go Eleven Kawasaki ZX-10RR 23 44.742 1’29.311 262,1 1’29.350 260,2 5 8 57 11
9 16 27 J. DIXON GBR Royal Air Force Reg. & Res. Kawasaki Kawasaki ZX-10RR 23 50.622 1’29.909 261,5 1’29.168 260,2 7 7 22
10 18 35 R. DE ROSA ITA Althea BMW Racing Team BMW S 1000 RR 23 51.749 1’29.057 266,7 1’29.239 270,0 1 6 12 20
11 17 6 S. BRADL GER Red Bull Honda World Superbike Team Honda CBR1000RR 23 59.459 1’30.201 264,7 1’29.186 268,7 5 48 12
12 20 84 R. RUSSO ITA Guandalini Racing Yamaha YZF R1 23 1’12.794 1’30.254 255,3 1’29.795 259,6 4 8 21
13 21 37 O. JEZEK CZE Grillini Racing Team Kawasaki ZX-10RR 23 1’22.719 1’30.590 260,2 1’29.962 264,1 3 6 23
14 22 86 A. BADOVINI ITA Grillini Racing Team Kawasaki ZX-10RR 18 5 Laps 1’30.904 259,0 1’30.222 266,0 2 6 24
————————————————–Not Classified————————————————–
RET 12 32 L. SAVADORI ITA Milwaukee Aprilia Aprilia RSV4 RF 15 8 Laps 1’29.161 266,7 1’28.650 266,0 4 32 15
RET 5 33 M. MELANDRI ITA Aruba.it Racing – Ducati Ducati Panigale R 8 15 Laps 1’28.490 270,0 1’27.818 273,4 13 137 4
RET 9 36 L. MERCADO ARG IODARacing Aprilia RSV4 RF 8 15 Laps 1’28.805 266,0 1’28.308 268,0 9 43 13
RET 13 81 J. TORRES ESP Althea BMW Racing Team BMW S 1000 RR 5 18 Laps 1’29.154 267,3 1’28.554 266,7 7 72 9
RET 6 50 E. LAVERTY IRL Milwaukee Aprilia Aprilia RSV4 RF 3 20 Laps 1’29.531 266,7 1’27.880 270,7 3 58 10
RET 15 15 A. DE ANGELIS RSM Pedercini Racing SC-Project Kawasaki ZX-10RR 2 21 Laps 1’29.987 262,1 1’28.967 262,8 23 17
RET 8 91 L. HASLAM GBR Kawasaki Puccetti Racing Kawasaki ZX-10RR 1 22 Laps 262,1 1’28.254 265,4 20 20 18
RET 14 88 R. KRUMMENACHER SUI Kawasaki Puccetti Racing Kawasaki ZX-10RR 0 1’28.824 260,2 2 27 16

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.